medeor-Medikamente für Flutopfer in Tschechien und Asien

Hochwasserhilfe

Während sich die Lage in Deutschland entspannt, leiden rund um den Globus noch Millionen Menschen unter Flutmassen und chaotischem Wetter. In China wird für immer mehr Gebiete der Notstand ausgerufen, in Indien geht die Angst vor einer tödlichen Epidemie um, und in Tschechien werden jetzt erst die schlimmen Folgen sichtbar. Die Hilfsorganisation medeor schickt insgesamt 1027 Kilo Medikamente in die Notstandsgebiete.

Dringend benötigte Medikamente, darunter Schmerzmittel und Vitamine sowie Hygieneartikel sind an medeor-Partner in Tschechien geliefert worden. Neben Antibiotika, Schmerzmitteln und Mitteln gegen Magen- und Darmerkrankungen wurden nach Vietnam Verbandsmittel und Decken geliefert, nach China sind es hauptsächlich Mittel gegen Hauterkrankungen. Insgesamt sind es 29 Pakete mit einem Wert von rund 12.000 Euro, die verschickt wurden.

action medeor bittet um Spenden für weitere Hilfssendungen unter: Kto. 99 93, BLZ 320 500 00 bei der Sparkasse Krefeld, Stichwort „Hochwasser“.