headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

"Baltic Youth Cooperation" hat noch freie Stellen

Freiwilliges Jahr für die Umwelt

Im Herbst startet B.Y.Co. ins zweite Jahr. Dabei sind noch Einsatzstellen frei. Ein-satzmöglichkeiten bestehen etwa bei den schwedischen Feldbiologen oder bei der polnischen Grünen Föderation. Dort können die Jugendlichen bei lokalen Um-weltprojekten an Schulen, in der Kampag-ne "Baltic Excess Fishing" oder der Ur-waldkampagne in Nordschweden mithelfen und auch eigene Ideen umsetzen.

Seit einem Jahr sind 13 Jugendliche rund um die Ostsee freiwillig für ein Jahr aktiv im Umweltnetzwerk B.Y.Co. (Baltic Youth Cooperation). Das B.Y.Co.-Netzwerk besteht aus insgesamt 15 Gruppen in acht Ländern. B.Y.Co. basiert auf dem Europäischen Freiwilligendienst (EFD), es gibt ein Taschengeld (je nach Land unterschiedlich), Unterkunft und Verpflegung. Zudem wird die Teilnahme an mehreren Seminaren finanziert. Ein besonderer Höhepunkt bei B.Y.Co. sind die internationalen Seminare und Projekte, an denen alle B.Y.Co.-Freiwilligen gemeinsam teilnehmen.

Freie Einsatzstellen gibt es vor allem in Osteuropa (Estland, Lettland, Litauen, Polen, Bulgarien). BewerberInnen für ein BY-Co-Freiwilligenjahr sollten sich möglichst schnell melden. Beginn ist der 1. November. Weitere Informationen und Einsatzstellenbeschreibungen: B.Y.Co., JUP-Lübeck, Willy-Brandt-Allee 9, 23554 Lübeck, Tel/Fax: 0451 / 70 70 646 oder eMail: jupluebeck@t-online.de

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!