CDU-Kandidaten für Landtagswahl im nächsten Frühjahr gewählt

Koch und Wulff als Spitzenkandidaten bestätigt

Die Christdemokraten in Hessen und Niedersachsen haben am Wochenende die heiße Phase ihres Wahlkampfes für die Landtagswahlen am 2. Februar eingeläutet. Zehn Wochen vor den Wahlen bestätigten die Delegierten in Fulda und Oldenburg am Samstag ihre beiden Spitzenkandidaten. Die Landesliste in Niedersachsen führt CDU-Bundesvize Christian Wulff an. In Hessen steht Ministerpräsident Roland Koch erneut an der Spitze.

Hessens Landesparteitag wählte Koch einstimmig zum Spitzenkandidaten. Zuvor hatte Koch angekündigt, er wolle mit einem Wahlsieg einen Kurswechsel in der Bundespolitik erzwingen.

Wulff schwor die Christdemokraten im Nordwesten auf einen Regierungswechsel in Niedersachsen ein. Die Menschen wollten, "dass etwas gemacht und nicht verhindert wird", sagte Wulff in Oldenburg.