headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Kabinett verabschiedet Gesetzentwurf zur Ladenschluss-Reform

Ladenöffnungszeiten

Die Bundesregierung hat am Mittwoch in Berlin den Weg frei gemacht für eine Lockerung des Ladenschlusses in Deutschland. Das Kabinett verabschiedete nach den Worten von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) einen Gesetzentwurf zur Reform des Ladenschlussgesetzes einmütig. Der Entwurf soll in der nächsten Woche im Bundestag in erster Lesung beraten werden. Danach sollen die Geschäfte auch samstags bis 20.00 Uhr öffnen können. Die Diskussion darüber habe im Kabinett "nicht mehr als drei Minuten" gedauert, sagte der Kanzler.

Ziel der verlängerten Ladenöffnungszeiten sei, dass die Leute die "gelegentlich zu betrachtende Konsumzurückhaltung" aufgäben. Sie sei auch als Anreiz zu verstehen, "die Lieben insbesondere zu Weihnachten reich zu beschenken".

Derzeit müssen die Geschäfte in der Regel um 16.00 Uhr schließen. Die Diskussion um eine Lockerung des Ladenschlussgesetzes war Anfang Dezember von Schröder ausgelöst worden. Er hatte den Koalitions-Fraktionen vorgeschlagen, dass die Geschäfte generell von Montag bis Samstag bis 20.00 Uhr geöffnet sein sollen. Zudem sollen nach seinen Vorstellungen die Restriktionen für Rabatte und Sonderverkäufe wegfallen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!