headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

UN-Waffeninspektor Blix fordert Rüstungskontrollen in Israel

Aufhebung der Irak-Sanktionen erst nach Blix-Bericht

Eine Aufhebung der Sanktionen gegen den Irak kann es nach Auffassung von UN-Chefinspektor Hans Blix zur Zeit nicht geben. "Immer noch gilt die UN-Resolution, dass wir von UNMOVIC zunächst offiziell feststellen müssten, das es im Irak keine Massenvernichtungswaffen mehr gibt", sagte der Leiter der UN-Abrüstungskommission für den Irak. Dies sei unter den gegenwärtigen Umständen nicht möglich. "Eigentlich müsste der Weltsicherheitsrat unsere Meinung dazu hören. Da bin in wirklich gespannt", sagte Blix. Auch im Atomwaffen besitzenden Israel müsse es Waffenkontrollen geben.

UN-Waffeninspektionen werde es auch in Zukunft geben, so Blix in einem Interview mit stern.de. "Wir verfügen über eine effiziente und unabhängige Kommission. Wir haben eine enorme Expertise angesammelt, auch im Bereich der Biowaffen und Raketen." Das gebe es sonst nirgends. "Hier sehe ich eine mögliche Zukunft für UN-Inspektoren. Und eine Chance für die Vereinten Nationen", sagte Blix.

Wenn der angekündigte Friedensplan der USA für den Nahen Osten wirklich Frieden schaffen solle, so Blix, müsse er eine Rüstungkontrolle umfassen. "Und zwar auch in Israel. Denn Israel hat die Atombombe und es ist sicher fähig, sich gegen biologische und chemische Waffen zu verteidigen." Das schaffe für die arabischen Nachbarstaaten "ziemlich viel Unsicherheit", sagte der UN-Chefinspektor.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!