Keine private islamische Grundschule in Stuttgart

Klage gescheitert

Eine Initiative zur Gründung einer privaten islamischen Grundschule in Stuttgart ist vor Gericht vorerst gescheitert. Das Verwaltungsgericht wies am Donnerstag eine Klage gegen den ablehnenden Bescheid von Schulamt und Oberschulamt ab, wie eine Gerichtssprecherin mitteilte.

Der Rechtsstreit kann sich vor dem Verwaltungsgerichtshof Mannheim fortsetzen. Der Verein Islamisches Sozialdienst- und Informationszentrum hatte sich mit seinem Anliegen auf Grundgesetz und Privatschulgesetz berufen. Der Unterricht sollte sich nach staatlichen Lehrplänen richten - mit Ausnahme des Islamunterrichts. Ähnliche Schulen gebe es bereits in Berlin und München, hieß es.