headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Neues AKW für Finnland - Eine "schöne Bescherung" von Siemens

Atomenergie

Die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW kritisiert die Vertragsunterzeichnung zwischen dem finnischen Atomkraftwerksbetreibers TVO und der Siemens-Beteiligungsgesellschaft Framatome über den Bau eines neuen Atomkraftwerks in Olkiluoto. Siemens ist gleich doppelt am Bau des Atommeilers vom Typ "Europäischer Druckwasser-Reaktor (EPR)" beteiligt: Zum einen ist Siemens am weltweit führenden Atomkraftwerkshersteller Framatome ANP mit Sitz in Paris mit 34 Prozent beteiligt. Framatome baut den nuklearen Teil des Atomkraftwerks. Zum anderen wird die Siemens AG auch die Turbine und den Generators des Reaktors liefern.

Die IPPNW hat sich gestern an finnische Regierungsmitglieder, an die nationale finnische Behörde für nukleare Sicherheit und an mehrere finnische Energiekonzerne gewandt und auf die gravierenden sicherheitstechnischen Mängel des Europäischen Druckwasser-Reaktors hingewiesen. Die IPPNW warnt in ihrer aktuellen Expertise "Sicherheitstechnische Defizite des Europäischen Druckwasser-Reaktors (EPR)" insbesondere vor der geplanten Einführung der unausgereiften digitalen Sicherheitsleittechnik beim Reaktorschutz und vor dem Risiko von Dampfexplosionen. Mit der gewaltigen elektrischen Leistung von 1600 Megawatt sei der er zudem alles andere als "inhärent sicher". Die Möglichkeit einer Kernschmelze werde selbst von Siemens nicht ausgeschlossen.

Nach Auffassung der IPPNW ist nun die Bevölkerung am Zug, ihrem Protest gegen das neue Atomkraftwerk in Europa wirksam Ausdruck zu verleihen. Die Organisation macht den Vorschlag, die letzten Weihnachtsgeschenke einfach nicht von Siemens zu kaufen. "Kann es Menschen, die nach wie vor auf einen Atomausstieg in Deutschland vertrauen, gleichgültig sein, dass eine deutsche Firma zum ersten Mal nach Tschernobyl in Europa wieder einen neuen Atomreaktor bauen wird," fragt die IPPNW.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!