Musiklabel nutzt Tauschbörse zum Verkauf

KaZaA

Das kleine australische Musiklabel Petrol Records hat mit dem Download-Service Altnet eine Vertriebspartnerschaft vereinbart. Wie das Newsportal Australian am heutigen Mittwoch berichtet, wird Petrol Records die Songs seines Albums "Sydney - The Sex, The City, The Music" für jeweils 99 US-Cent via Altnet zum Online-Kauf anbieten. Damit nutzt das Unternehmen als eines der ersten unabhängigen Labels das von der Musikindustrie heftig bekämpfte Netzwerk der Musiktauschbörse KaZaA.

Bisher hätten es auch unabhängige Musiklabels kaum gewagt, Altnet als Vertriebspartner zu nutzen. KaZaA-Betreiber Sharman Networks wird zurzeit in Los Angeles von der Musikindustrie geklagt. In einer (vom Gericht bereits abgewiesenen) Gegenklage warf das Unternehmen den Major Labels vor, mit dem Rechtsstreit nur Konkurrenten aus dem Internet fernhalten zu wollen. Es habe durchaus Unternehmen aus der Musikbranche gegeben, die an einer Lizenzierung ihrer Musik für KaZaA interessiert gewesen seien. Die Major Labels hätten diese aber zurückgepfiffen, so der KaZaA-Betreiber.