headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Union weiter an der Spitze

Sonntagsfrage

Die SPD kann bei den Wählern keinen Boden gewinnen. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, könnten die Sozialdemokraten mit 27 Prozent der Stimmen rechnen, wie eine am Mittwoch vorab veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag von "Stern" und RTL ergab. Im Vergleich zur Vorwoche verliert die SPD damit einen Prozentpunkt. Die Grünen verbessern sich um einen Punkt auf 11 Prozent. Die Union liegt unverändert bei 48 Prozent. Die FDP könnte der Umfrage zufolge wie in der Vorwoche mit 6 Prozent Zustimmung rechnen. Die PDS wäre mit 5 Prozent wieder im Bundestag vertreten.

Wie die Meinungsumfrage weiter ergab, favorisieren in der Diskussion um die Nachfolge von Bundespräsident Johannes Rau 43 Prozent der Deutschen den CDU-Politiker Wolfgang Schäuble. 23 Prozent sehen Ex-Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) als neuen Bundespräsidenten. Für 18 Prozent ist CSU-Chef Edmund Stoiber der Favorit für das Amt, dessen neuer Inhaber am 23. Mai gewählt wird. 16 Prozent entschieden sich für keinen der genannten Politiker. Forsa befragte am 8. und 9. Januar insgesamt 2505 Bundesbürger.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!