Die Internet-Zeitung
Auf Luthers Spuren

Anschlag von Menschenrechts-Thesen in Wittenberg: Reformation statt Reform

Am

Am vergangenen Sonntag haben Attac-Aktive aus Halle und Könnern Menschenrechtsthesen an die Tür des Rathauses zu Wittenberg geschlagen. Aus dem Anschlag Martin Luthers ging die Reformation hervor, ein tiefgreifender Wandel der Kirche war die Folge. Für die Agenda 2010, das umfassendste Massenenteignungsprogramm der Regierung, sei die weltliche Macht der Gegenwart verantwortlich. Attac hat mit den Thesen zur europaweiten Demonstration gegen Sozialabbau aufgerufen, die in Deutschland am 3. April sowohl in Berlin als auch in Stuttgart und Köln stattfindet.


Die Attac-Thesen zitieren Jean Jaques Rousseau: "Ihr seid verloren, wenn ihr vergeßt, daß die Früchte euch allen, der Boden aber niemandem gehört." Mit ihrem "Ya basta!" Es reicht! Für Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit", erinnern sie ebenso an die zapatistische Bewegung Mexikos. Das weltweite globalisierungskritische Netzwerk Attac ist einer der Initiatoren der Demo am 3. April.

Kategorien
politik