Deutsche fahren lieber in Urlaub als für die Rente zu sparen

Soziale Sicherung

Die Deutschen investieren ihr Geld lieber kurzfristig in Vergnügen wie zum Beispiel Urlaub als langfristig in die Betriebsrente. Tendenz steigend - jeder Zweite will 2004 mehr Geld für den Haupturlaub ausgeben. Im Schnitt lässt sich jeder Urlauber seinen Reisespaß nahezu 1.000 Euro pro Jahr kosten. Geld, das für die Betriebsrente fehlt. Knapp die Hälfte der Beschäftigten, die sich über die Betriebsrente absichern, legen dafür monatlich nur maximal 50 Euro zurück. Als Jahresbeitrag zur Betriebsrente kommen so bis zu 600 Euro zusammen. Zu wenig, um die drohende Versorgungslücke im Alter zu schließen.

Insgesamt haben nur 48 Prozent der Befragten eine Betriebsrente abgeschlossen. Jeder vierte von ihnen bezahlt monatlich zwischen 51 und 100 Euro Beitrag. 14 Prozent sparen 101 bis 500 Euro. Lediglich ein Prozent der Arbeitnehmer legen über 200 Euro pro Monat fürs Alter zurück. Dabei zahlen diejenigen Beschäftigten, die in diesem Jahr keinen weiteren Vorsorgeabschluss planen im Durchschnitt höhere Beiträge als die, die ihre Betriebsrente aufstocken wollen.