Lage in Bangladesch kritisch

Überschwemmungen

Die Lage in den Überschwemmungsgebieten von Bangladesch hat sich weiter verschärft. Nach Berichten der Hilfsorganisation World Vision sind in der Hauptstadt Dhaka weitere Stadtteile überflutet worden. Hier drohe eine sehr ernste humanitäre Krise, da das Trinkwasser verseucht sei. Nach Einschätzung von Wetter-Experten sind Millionen Menschen auch in den kommenden zwei bis drei Wochen noch vom Hochwasser bedroht, denn die Monsunregen sollten anhalten.

Neben Häusern seien auch Straßen und Brücken zerstört worden, so dass manche Orte nur mit Booten erreichbar seien. Auch die Ernte sei zu 95 Prozent zerstört worden. Daher sei längerfristige Hilfe notwenig.