headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Lkw rast in Schülergruppe - Zwei Kinder sterben

Verkehr

Ein Getränkelaster ist am Dienstag in Bielefeld-Brackwede in eine Schülergruppe gerast und hat zwei Kinder getötet. Die Schüler hatten einen mit einer Ampel ausgestatteten Fußgängerüberweg überqueren wollen. Zwei 11 und 13 Jahre alte türkische Jungen kamen bei dem Zusammenstoß ums Leben. Ein weiterer 12-jähriger Schüler türkischer Herkunft erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer kam mit einem schweren Schock ebenfalls in eine Klinik. Die Hintergründe des Unfalls waren zunächst nicht bekannt.

Einem Polizeisprecher zufolge wollte die sieben- bis achtköpfige Gruppe mit einem Lehrer eine Eisbahn besuchen. Der Lkw-Fahrer aus Kevelaer hatte auf der linken Seite der viel befahrenen, zweispurigen Umgehungsstraße einen auf der rechten Fahrbahn stehenden Stau passiert. An dem Fußgängerüberweg war er dann in die Gruppe der Hauptschüler gerast.

Einige der Kinder sagten aus, dass der Lkw-Fahrer ein Rotlicht missachtet habe. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Schülergruppe zwischen den auf der rechten Straßenseite stehenden Autos gegangen und überraschend vor dem Lkw aufgetaucht war. Ob der Lkw dabei das Rotlicht übersehen hatte oder ob die Schüler den Fußweg unberechtigterweise benutzt hatten, war zunächst unklar.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!