Das Buch zum Film - "Schneeland" zeigt die schönsten Szenen

Hans W. Geißendörfer

Zum neuen Film von Hans W. Geißendörfer "Schneeland" erscheint schon vor dem Kinostart am 20. Januar ein großformatiger Bildband mit den schönsten Filmszenen. Ebenfalls enthalten ist in dem Band das komplette Drehbuch, wie der Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf am Dienstag in Berlin mitteilte. Die Fotos sind von Hans-Günther Bücking, das Vorwort verfasste Regisseur Geißendörfer selbst.

Der Film erzählt die Geschichte der Schriftstellerin Elisabeth (Maria Schrader), die bei einem Autounfall in Schweden ihren Ehemann verliert und allein mit drei Kindern zurückbleibt. Verzweifelt beschließt sie, dem Geliebten in den Tod zu folgen. Sie macht sich auf den Weg in die Schneewüste Lapplands, wo sie ihrem Mann vor Jahren begegnete. In dieser unendlichen Landschaft stößt sie in der Nähe eines Einsiedlerhofes auf den gefrorenen Leichnam einer alten Frau im Schnee. In deren verlassenem Haus entdeckt Elisabeth immer neue Spuren einer lange zurückliegenden Leidenschaft.

Der Film erzählt in einer zweiten Zeitebene die Geschichte der außergewöhnlichen und radikalen Liebe zwischen Aron (Thomas Kretschmann), der mit einem dunklen Geheimnis durch die Welt wandert, und Ina (Julia Jentsch), die seit ihrer Kindheit im Banne eines übermächtigen Vaters (Ulrich Mühe) steht.