Kreditanstalt fördert ökologisches Bauen

Ökologischer Hausbau

Die "Kreditanstalt für Wiederaufbau" fördert den ökologischen Hausbau. Nach Angaben der Verbraucherzentrale Niedersachsen bietet die die Staatsbank drei neue Förderprogramme mit zinsgünstigen Krediten an. Dabei gelte: Je ökologischer gebaut werde, desto günstiger werde der Kredit vergeben. Unter die Förderung fiele unter anderem der Bereich Wärmedämmung und Solaranlagen. So werde die Anschaffung einer kleineren Solar-Anlage zur Stromerzeugung mit bis zu 50.000 Euro gefördert.

Eines der weiteren Programme betreffe die Modernisierung von Wohnraum. Es gewähre zinsgünstige Darlehen für Renovierungen. Gefördert werde beispielsweise die Wärmedämmung von Gebäudeteilen, ein neues Bad aber auch der Umbau zur seniorengerechten Wohnung.

Ein anderes Programm sei für "energetisch hochwertige Neubauten wie Passivhäuser" und so genannte KfW-Energiesparhäuser "40" und "60" aufgelegt worden. Auch der Einbau von Heizungstechnik auf Basis erneuerbarer Energien werde gefördert. Das ginge von Wärmepumpen über Biogasanlagen bis zur Wärmerückgewinnung.

Die Anträge können laut Verbraucherzentrale ab sofort bei allen Banken und Sparkassen gestellt werden. Auch manche Kommunen vergeben zinsgünstige Kredite.