Landesbischöfin für Legalisierung anonymer Geburten

"Ohne angemessene Hilfe"

Die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann sprach sich für die Legalisierung anonymer Geburten aus. Käßmann sagte der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse": "In jedem Fall halte ich es für richtig, anonyme Geburten aus der Illegalität zu holen, weil das hilft, Mutter und Kind zu schützen."

Ausgesetzt aufgefundene Säuglinge seien in der Regel nicht fachgerecht abgebunden, "das heißt, sie sind versteckt geboren worden, ohne angemessene Hilfe. Es ist schrecklich, dass Frauen in unserem Land in eine solche Situation geraten und wir sollten alles tun, um das zu verhindern", sagte Käßmann.