Millionenausgaben für G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm

Golfplatz-Erweiterung

Der Bund und Mecklenburg-Vorpommern wollen den für 2007 im Ostseebad Heiligendamm geplanten G8-Gipfel der führenden Industrienationen mit einem umfangreichen "Förderprogramm" vorbereiten. Laut "Focus" werde unter anderem über Zuschüsse für 116,2 Millionen Euro teuren Investitionen in einen Hotelkomplex der Kölner Fundus-Gruppe beraten. Vorgesehen seien sechs Millionen für den Hotelausbau sowie Zuschüsse für die Sanierung von Strandvillen, die 70,5 Millionen Euro kosten sollen, den Bau eines Thalassozentrums für 24,7 Millionen Euro und die Erweiterung des Golfplatzes Wittenbeck.

Mehr als 30 Millionen Euro flössen außerplanmäßig in den Straßenbau, zum Beispiel am Flugplatz Rostock Rostock , schrieb das Blatt. Außerdem erhalte Rostock einen ICE-Anschluss nach Berlin. Der Einsatz von 15.000 Polizisten schlage mit 45 Millionen Euro zu Buche.