Jede zehnte Autobahnbrücke marode

60er und 70er Jahre

Mehr als jede zehnte Autobahnbrücke in Deutschland ist nach einem Zeitungsbericht marode und entspricht nicht den technischen Anforderungen. In einer Aufstellung des Bundesverkehrsministeriums würden 2000 Brücken mit einer Zustandsnote schlechter als drei bewertet und stünden somit in den nächsten Jahren für größere Instandsetzungsmaßnahmen an, berichtete die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post".

Das Bundesverkehrsministerium erklärte, bei den Brücken handle es sich unter anderem um große Spannbeton- und Stahlbauten der 60er und 70er Jahre, die mit den auf damaligen Erkenntnisstand basierenden Lastannahmen, Bemessungsverfahren und Bauweisen teilweise nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprächen.