Frauen werden laut Studie schneller nüchtern

Alkohol

Frauen werden zwar schneller betrunken als Männer, dafür fällt ihr Alkoholspiegel aber offenbar rascher. Dies ergab eine Studie von Rechtsmedizinern der Universitäten Heidelberg und München mit 81 weiblichen Versuchspersonen, wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet. Demnach sinkt der Alkoholspiegel bei Frauen pro Stunde um durchschnittlich 0,188 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht, bei Männern um 0,168.

Koautor Florian Fischer vom Münchener Institut für Rechtsmedizin sieht einen der Gründe darin, dass die weibliche Leber im Verhältnis zum sonstigen Körper größer ist. Praktische Auswirkungen könnte die Studie dem Blatt zufolge auf die Formel haben, mit der Sachverständige nach Ordnungswidrigkeiten den Alkoholisierungsgrad zurückrechnen.

Die Studie wird auf den Rechtsmediziner-Kongress vorgestellt, der am 19. September in Hamburg beginnt.