Neuer BSE-Fall in Mecklenburg-Vorpommern

Rinderwahnsinn

Mecklenburg-Vorpommern hat seinen zweiten BSE-Fall in diesem Jahr. Wie das Agrarministerium am Freitag in Schwerin mitteilte, wurde die Seuche bei einem fast acht Jahre alten Rind festgestellt.

Das Nationale Referenzlabor im Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Insel Riems (BFAV) habe die Diagnose bestätigt. Die Kohorte des Tieres werde jetzt ermittelt, die entsprechenden Tiere würden getötet.

Der erste BSE-Fall war im Februar aufgetreten. In Mecklenburg-Vorpommern hatte es im Vorjahr drei BSE-Fälle gegeben.