Bundesregierung begrüßt Rüstungsfusion

Thyssen Krupp/EADS

Noch Ende des Jahres 2005 hatte der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos, den Verkauf von Atlas Elektronic durch die britische BAE Systems an Thyssen Krupp/EADS begrüßt. "Die Integration von Atlas in den Verbund der Thyssen/Krupp Marinewerften und EADS bildet eine hervorragende Grundlage für einen europäischen Zusammenschluss der Marineindustrie, den wir politisch anstreben", sagte der Minister.

Der Zusammenschluss der Unternehmen zu einem maritimen Systemanbieter sichert nach Ansicht von Glos "die führende Rolle Deutschlands im internationalen Wettbewerb für Überwasserschiffe und konventionelle U-Boote" auch für die Zukunft.

Die Entscheidung von BAE Systems zugunsten von Thyssen Krupp/EADS sichere bestehende und ermögliche neue Arbeitsplätze im Bereich der Hochtechnologie und stärke den Standort Bremen.