headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Grüne gegen Bundeswehrabzug aus dem Kongo

"Fahrlässig"

Die Grünen haben sich dagegen ausgesprochen, die rund 780 Bundeswehrsoldaten aus dem Kongo abzuziehen, ehe die Lage in dem zentralafrikanischen Land stabilisiert sei. Die außenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion und ehemalige Staatssekretärin im Auswärtigen Amt, Kerstin Müller, sagte der "Bild"-Zeitung: "Es ist fahrlässig, dass die Bundesregierung sich in dieser kritischen Phase schon auf einen planmäßigen Abzug der EUFOR-Truppe am 30. November festgelegt hat. Ein Abzug der Truppe muss von der Lage vor Ort abhängig gemacht werden."

Grünen-Verteidigungsexperte Winfried Nachtwei sagte: "Entscheidend ist, dass der EUFOR-Auftrag gut abgeschlossen wird. Und das darf nicht auf den letzten Metern verspielt werden. 30. November - und nach uns die Sintflut - das wäre verantwortungslos."

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!