Annan tief besorgt über israelische Militäroperation in Gaza

Tod von Zivilisten

UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat seine tiefe Besorgnis über die stetige Eskalation der Gewalt und die steigende Todesrate aufgrund der israelischen Militäroperation im nördlichen Gaza zum Ausdruck gebracht. In einer Erklärung rief er Israel zu äußerster Zurückhaltung auf sowie das äußerstes zu tun, um Zivilisten zu schützen und eine weitere Eskalation zu unterlassen. "Die Miltäroperationen in bevölkerungsreichen Gebieten verursacht unausweichlich den Tod von Zivilisten, und während dieser Operation sind bereits Zivilisten getötet oder verwundet, darunter Frauen und zumindest ein Kind", erklärte der Sprecher des UNO-Generalsekretärs, Stéphane Dujarric.

Annan rief die militanten Palästinenser auf, den Abschuss von Raketen auf zivile israelische Ziele einzustellen und erinnerte alle Beteilgten, dass die fortgesetzte Gewaltausübung dafür verantwortlich ist, dass die Suche nach einem gerechten und dauerhaften Frieden in der Region noch schwerer gemacht wird.