Im Irak wurden offenbar drei Deutsche entführt

"Al-Arabiya"

Drei Deutsche sind nach Angaben des arabischen Fernsehsenders "Al-Arabiya" am Dienstag in Bagdad entführt worden. Bewaffnete in Polizeiuniformen hätten ein Gebäude des irakischen Finanzministeriums im Osten der Tigrismetropole überfallen und die Männer verschleppt, meldete der in Dubai ansässige Sender auf seiner Internetseite. Die drei Deutschen seien als Experten im Finanzministerium beschäftigt gewesen.

Das Auswärtige Amt in Berlin wollte den Bericht zunächst nicht bestätigen. Eine Außenamtssprecherin sagte lediglich, entsprechende Meldungen würden derzeit geprüft. Die deutsche Botschaft in Bagdad und alle relevanten Stellen seien eingeschaltet, um für rasche Aufklärung zu sorgen.