Wissmann fordert privaten Straßenbau

"Produktionsrekord"

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, einst Bundesverkehrsminister und CDU-Politiker (CDU), hält in Deutschland private Investitionen in Straßen und Autobahnen für nötig. "Wir benötigen eine Investitionsoffensive", sagte Wissmann den Dortmunder "Ruhr Nachrichten". "Man kann den Bundesverkehrsminister nur unterstützen, wenn er eine deutliche Steigerung der Investitionen in die Infrastruktur verlangt." Gleichzeitig müsse die Investitionslücke mit einer teilweisen Privatfinanzierung von Straßen- und Autobahnprojekten geschlossen werden, sagte Wissmann.

"Für das Klima erreichen wir nichts, wenn zwar die Fahrzeuge umweltfreundlicher und schadstoffärmer, aber die Staus immer länger werden", sagte Wissmann.

Trotz anziehender Konjunktur sehe er in Deutschland für seine Branche weiterhin Probleme bei der Binnennachfrage. "Wir steuern in diesem Jahr auf einen neuen Produktionsrekord zu", sagte Wissmann. Die Nachfrage im Inland sei aber "noch nicht zufrieden stellend".