Gysi will höheren "Hartz IV"-Regelsatz wegen Strompreissteigerung

"Profitmacherei"

Wegen der angekündigten Strom- und Gaspreiserhöhung mehrerer großer Anbieter fordert der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Gregor Gysi, eine Erhöhung der Bezüge für "Hartz IV"-Empfänger und Rentner. Eine solche Profitmacherei auf dem Rücken der Kunden treffe sozial Benachteiligte, vom Arbeitslosen bis zum Rentner, sagte Gysi den "Lübecker Nachrichten".

Auch zeigten die drohenden Preiserhöhungen die Notwendigkeit einer Rekommunalisierung der Energieversorgung, "damit die Politik wieder verantwortlich über Energiepreise entscheiden kann".