NRW-Abgeordneter tritt Linkspartei bei

Linke im NRW-Parlament

Die Linke hat erstmals einen Abgeordneten im nordrhein-westfälischen Landtag. Der frühere Grünen-Abgeordnete Rüdiger Sagel trat am Dienstag dem NRW-Landesverband der Linken bei. "Die neue Linke tritt glaubwürdig für soziale Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und eine solidarische Gesellschaft ein", sagte Sagel bei einer Pressekonferenz im Landtag. Er forderte die politischen Gegner auf, sich inhaltlich mit dem Programm der Linken auseinanderzusetzen.

Am vergangenen Wochenende hatte sich die NRW-Linke in Gladbeck offiziell gegründet. Bei einer Gegenstimme votierten die 310 Delegierten der früheren PDS und der ehemaligen Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit (WASG) für die formelle Konstituierung des Landesverbandes. Sagel hatte an dem Gründungsparteitag als Gast teilgenommen.

Sagel war im Juni nach 18 Jahren bei den Grünen ausgetreten, weil sich die Partei nach seiner Ansicht von ihren pazifistischen und ökologischen Wurzeln entfernt hat. Mit dem Linkspartei-Beitritt des Ex-Grünen sind erstmals seit Jahrzehnten wieder fünf Parteien im Düsseldorfer Landtag vertreten.