Haushaltsausschuss beschließt Aufstockung des Verkehrsetats

Verkehrsinfrastruktur

Die Bauindustrie kann sich freuen. Für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur stehen in den nächsten zwei Jahren offenbar zusätzliche Bundesmittel in Höhe von 650 Millionen Euro bereit. Darauf verständigte sich nach Informationen der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" der Haushaltsausschuss am Donnerstagabend in Berlin.

Danach wurden für 2008 zusätzliche 350 Millionen Euro für den Etat von Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) bewilligt. Davon sollen 125 Millionen Euro auf den Bereich Schiene und 225 Millionen Euro auf den Bereich Straße entfallen. Im Jahr 2009 kommen weitere 300 Millionen Euro hinzu. Der Schiene kommen dabei 225 Millionen Euro, der Straße 75 Millionen Euro zugute.