Verstärkte Ausbildung der afghanische Armee durch die Bundeswehr

Verdreifachung

Die Bundeswehr hat zu Jahresbeginn ihre Ausbildungshilfen für die afghanische Armee aufgestockt und drei neue Ausbildungsteams in die Nordregion entsandt. Damit trainieren mittlerweile 200 deutsche Soldaten die neue afghanische Armee, wie das Verteidigungsministerium am Donnerstag (15. Januar) in Berlin mitteilte. Dies entspricht einer Verdreifachung der Zahl gegenüber 2007. Hinzu kommen 45 Feldjäger, die bei der Ausbildung der afghanischen Polizei helfen.

Ende vergangenen Jahres hatte die Bundeswehr in Kabul drei neue Gebäude der Logistik-Schule übergeben, an der jetzt der Lehrgangsbetrieb aufgenommen werden kann. Bis 2012 soll die Schule weitere acht Millionen Euro erhalten. Die bisherigen deutschen Unterstützungsleistungen für diese Schule lagen den Angaben zufolge seit 2002 bei 3,4 Millionen Euro.