Lienenkämper wird neuer nordrhein-westfälischer Verkehrsminister

Nach Wittke-Rücktritt

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat den 39-jährigen CDU-Landtagsabgeordneten Lutz Lienenkämper als neuen Verkehrs- und Bauminister vorgestellt. Lienenkämper werde die Nachfolge des zurückgetretenen Ressortchefs Oliver Wittke (CDU) antreten, sagte Rüttgers am Montag (2. März) in Düsseldorf. Wittke war im November 2008 mit Tempo 109 durch eine Ortschaft im Sauerland gefahren und dabei geblitzt worden. Erlaubt waren 50 Stundenkilometer. Für zwei Monate wurde dem Verkehrsminister der Führerschein entzogen. Am 11. Februar trat er zurück, nachdem weitere Verkehrsvergehen von ihm bekanntgeworden waren.

Der 39-jährige Rechtsanwalt Lienenkämper gehört dem Landtag seit 2005 an. In der CDU-Landtagsfraktion war der gebürtige Kölner bislang wirtschaftspolitischer Sprecher. Der neue Minister soll am Dienstag ernannt werden.