Schweriner NPD-Landtagsabgeordneter handelt mit Schlagstöcken und Pfefferspray

Internetladen

Der Schweriner NPD-Landtagsabgeordnete Birger Lüssow handelt über seine Internetfirma offenbar mit Schlagstöcken, Pfefferspray und Kevlar-verstärkten Schutzhandschuhen. Nach einem Bericht des NDR-Nordmagazins vom Mittwoch (4. März) sind die Adresse und Faxnummer des Internetladens identisch mit denen des Bürgerbüros des Landtagsabgeordneten.

Für Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider seien das Hinweise für eine Zweckentfremdung von Mitteln für Wahlkreisbüros. Solle sich dies bewahrheiten, werde das für die NPD-Fraktion finanzielle Konsequenzen haben, kündigte Bretschneider im Nordmagazin an.

Die NPD-Landtagsfraktion wies den Vorwurf der Zweckentfremdung von Mitteln zurück. Mit der Abgeordnetenpauschale könne jeder Parlamentarier machen, was er wolle, sagte Fraktionssprecher Andreas Molau dem Nordmagazin.