headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

BfS-Präsident König fordert neue Endlagersuche in Deutschland

"Rechtssicherheit"

Der Präsident des Amtes für Strahlenschutz (BfS), Wolfram König, fordert eine neue Endlagersuche in Deutschland nach Schweizer Vorbild. Er sei sich sicher, dass eine Standortsuche für ein Atommüllendlager schon allein "aus Gründen der Rechtssicherheit" notwendig sei, sagte König am Montag der Onlineausgabe der "Frankfurter Rundschau". Es sei inzwischen "international üblich", ein derartiges Verfahren durchzuführen. Der überdimensionierte und verzögerte Ausbau des Endlagerprojekts Gorleben habe bis zu einer Milliarde Euro Extra-Kosten verursacht.

In Deutschland kommen König zufolge neben Gorleben eine Reihe von Regionen für ein Endlager in Frage. Sie liegen in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie Baden-Württemberg.

Es handle sich im Wesentlichen um Salzstöcke und Tonformationen. König sagte, es werde "keinen Standort in Deutschland geben, an dem sich nicht deutlicher Widerstand gegen ein derartiges Projekt artikulieren wird". Die Heftigkeit werde aber maßgeblich davon abhängen, ob der Auswahl "ein faires, transparentes Verfahren vorgeschaltet ist", meint König.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!