Früh übt sich, wer Unternehmer werden will: Beste Schülerfirma aus der Hansestadt

Hamburg

Die Schülerfirma Coffee Capsule Accessory vom Gymnasium Rahlstedt aus Hamburg konnte sich am heutigen Donnerstag (23. Juni) beim JUNIOR Bundeswettbewerb im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin gegen starke Konkurrenz durchsetzen und wurde von der Parlamentarischen Staatssekretärin Iris Gleicke als „Bestes JUNIOR Unternehmen 2016“ ausgezeichnet. Die Schülerfirma recycelt Kaffeekapseln aus Aluminium und fertigt daraus hochwertigen Schmuck. Coffee Capsule Accessory hat sich damit auch das begehrte Ticket für das Europafinale der Schülerfirmen in Luzern (Schweiz) gesichert und wird für Deutschland im Juli gegen Unternehmen aus 39 verschiedenen Ländern antreten.

Actros-Sattelzüge als EM-Edition bei CharterWay

Teamgeist transportieren!

EM-Edition bei CharterWay: Actros 1845 LS mit Trockenfrachtkoffer-Auflieger von KögelBerlin/Paris/Europa – Pünktlich zum Start der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich präsentiert Flottendienstleister Mercedes-Benz CharterWay seine Mannschaftsaufstellung! Es treten an: Fünf Mercedes-Benz Actros 1845 LS Euro VI in BigSpace-Ausführung sowie insgesamt fünf S.KO COOL-Kühlsattelauflieger von Schmitz Cargobull und Kögel Box Trockenfrachtkoffer-Sattelauflieger von Kögel.

Drohnen: Verband zeigte bei ILA in Berlin die Zukunft der unbemannten Luftfahrt

Pressemitteilung Bundesverband Unbemannte Systeme

Drohnenverband zeigt Vielfalt der unbemannten Luftfahrt Unbemanntes Fliegen wird immer populärer: Im vergangenen Jahr waren bereits 250.000 Drohnen in Deutschland im Einsatz. Ob für private Zwecke oder im professionellen Bereich für Fotoaufnahmen, bei Wartungsarbeiten und Sicherheitseinsätzen. Bei der Luftfahrtmesse ILA in Berlin, die vom 01. bis 04. Juni stattfand, zeigten zahlreiche Aussteller neue Trends aus der Welt der Drohnen. Der vor fünf Monaten in Hamburg gegründete Bundesverband für Unbemannte Systeme (BUVUS) koordinierte einen Gemeinschaftsstand rund um die neue Technologie.

Massivholzhaus im Allgäu: 5 Gründe, warum es für Bauherren so attraktiv ist

Publiceffect - Matthias Still

 Grüne Wiesen, sanfte Hügel und Natur soweit das Auge reicht – was passt dort besser ins Bild vom Voralpenland als ein solides Massivholzhaus? Gerade in den alpinen ländlichen Regionen Deutschlands wie dem Allgäu oder Oberbayern erfüllen sich Bauherren den Traum von den eigenen vier Wänden gern mit einem Haus, das mit massiven Holzelementen errichtet wird. Der naturverbundene Charme, Behaglichkeit und Sicherheit sprechen für das Holzhaus. Und auch dem Stil sind dabei keine Grenzen gesetzt: Vom klassischen Blockhaus im alpinen Landhausstil bis zum modernen Architekten-Objekt ist alles möglich.

Steinschlag in der Windschutzscheibe - Ihr Partner in Heide hilft

Windschutzscheibe wechseln oder reparieren?

Autoglasreparatur in Heide gesucht? Bei Riss in der Frontscheibe oder Steinschlag in der Windschutzscheibe reparieren oder wechseln?Eine Beschädigung der Frontscheibe ist mehr als ein ästhetisches Problem. Vor allem wenn sich Risse und Kratzer im Sichtbereich befinden, stellen sie eine Behinderung und damit eine Gefahr dar. Außerdem kann aus einem kleinen Steinschlag schnell ein Riss in der Frontscheibe werden, der sich durch die ganze Scheibe zieht. Kratzer können meist nicht entfernt werden. Leichte Kratzer dagegen können eventuell mit Sidol oder Autopolitur behandelt werden. Wenn Sie bei Ihrer Windschutzscheibe Steinschlag reparieren lassen und zwar professionell, dann sind Sie schnell wieder mit Sicherheit mobil. Bei unserem Service läuft es so ab:

Mercedes-Benz Vans baut Kapazitäten im Leitwerk Vitoria deutlich aus

Dank Absatzerfolg von Vito und V-Klasse:

Vito-Produktion in Vitoria: Neben dem Sprinter ist der Midsize-Van inzwischen der zweite Welttransporter von Mercedes-Benz Vans.Stuttgart/Vitoria – Mercedes-Benz Vans setzt seinen weltweiten Wachstumskurs weiter fort. Im ersten Quartal 2016 lieferte der Transporter-Hersteller mit 76.600 Einheiten (plus 20 Prozent) so viele Fahrzeuge an Kunden aus wie nie zuvor. Die stärksten Absatztreiber waren dabei der mittelgroße Transporter Vito und die Großraumlimousine V-Klasse mit Zuwächsen von jeweils rund 60 Prozent. Der Vito legte im ersten Quartal um rund 61 Prozent auf 21.300 Einheiten zu (i. V. 13.200). Die V-Klasse erzielte gegenüber dem Vorjahr im ersten Quartal mit 9.300 verkauften Einheiten (i.V. 5.900) ein Plus von rund 58 Prozent. Auch für das Gesamtjahr 2016 erwartet Mercedes-Benz Vans im Vergleich zum Vorjahr eine deutlich höhere Nachfrage nach den beiden Modellen.