headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Schüler küren den kleinen Hobbit

Lesen

Die größte Schülerjury Deutschlands ermittelte die Buchfavoriten von jugendlichen Lesern. 100.000 Mädchen und Jungen, die sich an der Initiative "Schnapp dir ein Buch!" beteiligt, die von der Stiftung Lesen in Mainz und der Coca-Cola GmbH in Essen initiiert wurde. Gesucht waren die Lieblingsbücher von Schülern der Klassen 3 und 4 beziehungsweise 5 bis 7, so die Stiftung. Gewinner war „Der kleine Hobbit“ von J.R.R. Tolkien.

Die 10- bis 13-Jährigen gaben Tolkiens Buch den Vorzug gegenüber dem vermeintlichen Favoriten „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Auf Rang drei platzierten die jungen Bücherwürmer „Gänsehaut – Der Geist ohne Kopf“ von Robert L. Stine.

Etwas anders entschieden die Acht- bis Zehnjährigen: Hier kam „Harry Potter und der Stein der Weisen“ mit großem Abstand auf Platz eins. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es um Rang zwei und drei. „Die Insel der 1.000 Gefahren“ von Edward Packard lag in der Lesegunst nur

knapp vor „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar.

Die von den 8- bis 13-Jährigen erstellte Bücher-Hitliste ist die erste dieser Art. In der Top 10 stehen auch Klassiker wie Erich Kästner („Emil und die Detektive“), Astrid Lindgren („Ronja

Räubertochter“) und Alfred Hitchcock.

Die Aktion an 32.000 Grund- und weiterführenden Schulen soll fortgesetzt werden.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!