headerquote

 

Sprechen Sie mit uns über diesen Werbeplatz

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

nachrichten

Selbsthilfegruppe Drospirenon Geschädigter (SDG)

Antibabypille: 28 tote Frauen in Deutschland

Antibabypillen der 3. und 4. Generation haben nachweislich ein höheres Risiko, eine Thrombose auszulösen, als Pillen der älteren Generationen. Damit steigt auch die Gefahr einer Lungenembolie oder eines Schlaganfalls. Einen Zusatznutzen haben diese Pillen nicht. Sie sind aber gezielt an junge Frauen gerichtet, mit dem Versprechen, nicht an Gewicht zuzunehmen und ein besseres Hautbild zu erlangen.

Mehr Demokratie kritisiert Abstimmungsverfahren

Regelwidriger Bürgerentscheid in Sundern

Beim ersten Bürgerentscheid in Sundern verstößt die Stadt gegen die eigenen Regeln. Das meint die Initiative "Mehr Demokratie" zur heute begonnenen Abstimmung über die zukünftige Benennung der Nelliusstraße. "Anders als in der Bürgerentscheid-Satzung der Stadt festgelegt gibt es auf deren Internetseite keinerlei Informationen zur Abstimmung", kritisiert Landesgeschäftsführer Alexander Trennheuser. Die Satzung fordere die Veröffentlichung der Positionen von Bürgerbegehren und Ratsfraktionen zum Abstimmungsthema. Außerdem könnten die Bürger Briefabstimmungsunterlagen nicht online anfordern. "Der Bürgerentscheid Ist generell nicht bürgerfreundlich organisiert. Es gibt nur ein Abstimmungslokal im Rathaus, trotzdem muss die Briefabstimmung umständlich beantragt werden", bemängelt Trennheuser. Mehr Demokratie fordert, Bürgerentscheide wie Wahlen durchzuführen. "Die Abstimmung sollte auf einen Tag konzentriert und werden und es sollte genauso viele Abstimmungslokale geben wie bei Wahlen", erläutert Trennheuser. Der Bürgerentscheid in Sundern ist über zwei Wochen gestreckt. Er endet am 6. Mai.

Geschichtsträchtige Weine aus Uruguay

Das Weinanbaugebiet Uruguay

Seit dem 18. Jahrhundert wird der Weinanbau in Uruguay betrieben. Die Spanier brachten ihn hierher, wobei die eigentliche Produktion von Weinen erst Ende des 19. Jahrhunderts begann. Das feuchte, subtropisch warme Klima ist geradezu prädestiniert für den Weinanbau. Die Niederschläge sind ausreichend groß, die trockenen und warmen Sommer lassen die Trauben hervorragend reifen. Selbst die Böden in Uruguay sind dem Weinbau zuträglich. Vorwiegend sind es die Roséweine, gemischt aus Weiß- und Rotweinen, die aus Uruguay bekannt sind. Doch auch einige Qualitätsweine werden hier ausgebaut. Der Tannat gehört dabei zu den bekanntesten unter ihnen. Aromatisch und gehaltvoll kommen diese teils sogar zu Recht als Spitzenweine bezeichneten Tropfen daher. Das Aroma von Beeren und Pflaumen und ein sehr langer Abgang sind typisch für diese Weine. Aber auch strukturierte Körper und eine angenehme Süße finden sich bei einigen Weinen aus Uruguay.

Weine aus dem Barosso Vallay

Das Weinanbaugebiet Südaustralien

Auch in Südaustralien werden hervorragende Weine an- und ausgebaut. Vorwiegend wachsen die Reben im Barosso Vallay auf einer Fläche von etwa 10.000 Hektar. Das mediterrane Klima, die schwülwarmen bis heißen Sommer und die kühlen Winter, sowie gut verteilte Niederschläge sorgen für einen guten Weinanbau. Insgesamt 60 Weingüter produzieren in Südaustralien hervorragende Weißweine aus der Rebsorte Shiraz. Sie nimmt 30 Prozent der gesamten Produktion ein und ist damit die bedeutendste Rebsorte in Südaustralien. Doch ebenso sind interessante Rotweine, leichte Tafelweine und vieles mehr zu entdecken. Das kräftige Bouquet der Weine aus Südaustralien entsteht aufgrundd es Wachstums der Rebstöcke auf der fast roten Tonerde. Dadurch ist der Wein auch etwas schwerer. Der Abgang ist lang und besonders fruchtig.

Exzellente Tafelweine aus Australien

Das Weinanbaugebiet Neusüdwales

Das australische Weinanbaugebiet Neusüdwales zeichnet sich durch seine große Anbaufläche auf der einen, durch die exzellenten Tafelweine trotz stark ausgeprägter Jahreszeiten auf der anderen Seite aus. Das gemäßigte Klima, die heißen Sommer und die gleichmäßigen Niederschläge sorgen für perfekte Bedingungen für den Weinanbau. Trotzdem müssen sich Weinbauern hier mit nicht optimalen Bodenverhältnissen zufreiden geben. Die Weine, die in Neusüdwales entstehen, sind vor allem leichte Tafelweine in ausgezeichneter Qualität. Die Weißweine zeichnen sich durch ihren Körperreichtum und die Vollmundigkeit aus. Insbesondere der Chardonnay aus Neusüdwales in Australien ist dabei besonders hervorzuheben. Ebenfalls entstehen feinste Rotweine, etwa der Carbernet, die mit einer intensiven Rotfärbung überzeugen können. Eine leichte Säure in Verbindung mit einer leichten Minznote und dem langen Abgang machen diese Weine so besonders.

Dienstag, 11 Uhr, Kundgebung vor Staatskanzlei NRW in Düsseldorf

Fahrradtour nimmt Kurs auf die RWE-Hauptversammlung in Essen

Kampagnen-Fahrradtour in Richtung RWE Mit einer Kundgebung vor der NRW-Staatskanzlei verleiht morgen Vormittag ein Bündnis von Umweltgruppen und der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre seiner Forderung nach einer entschlossenen Umsetzung der Energiewende Nachdruck. Bei einer persönlichen Begegnung mit dem Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Franz-Josef Lersch-Mense, fordern die TeilnehmerInnen der Kampagnen-Fahrradtour die Ministerpräsidentin auf: „Frau Kraft, retten Sie das Klima statt RWE!“ Anschließend nimmt die Fahrradtour Kurs auf die RWE-Aktionärsversammlung am Mittwoch in Essen.

Erfolgreicher Weinanbau

Das Weinanbaugebiet Neuseeland - Südinsel

Auch auf der Südinsel von Neuseeland werden hervorragende Weine ausegbaut. Insgesamt stehen vier große Regionen zur Wahl, aus denen die neuseeländischen Weine stammen können. Ob Christchurch, Canterbury, Marlborough, Nelson oder das Central Otago - sie alle bringen hervorragende Weine hervor. Die Rotweine aus der Pinot Noir Traube entstehen vor allem rund um Canterbury. Exquisitie Weißweine kommen aus dem jungen Weinanbaugebiet Marlborough und auch das Gebiet mit dem Namen Nelson bringt sehr gute Weißweine hervor. Auf der Südinsel herrscht vor allem der Sauvignon Blanc als Weißwein vor. Die Passionsfrucht wird mit eingearbeitet und ihr Aroma tritt sehr deutlich und aromatisch hervor. Der Chardonnay weist ein sehr zitronenhaltiges Bouquet auf und ist sehr vollmundig, aber auch schwer. Der Pinot Noir ist zu den leichteren Weinen von der Südinsel Neuseelands zu zählen und überzeugt mit besonderen Aromen von Stachelbeere und Limette.

IPPNW-Jahrestreffen in Dresden

Kooperation statt Konfrontation von EU und Russland

IPPNW-Jahrestreffen in Dresden hat Kooperation statt Konfrontation von EU und Russland zum Thema.Die deutsche Sektion der IPPNW forderte auf ihrem Jahrestreffen vom 11.-13. April 2014 in Dresden angesichts des bedrohlichen Machtkampfs um die politische, ökonomische und militärische Vorherrschaft in Osteuropa alle militärischen Drohgebärden zu beenden. Stattdessen müsse die Suche nach einem politischem Ausgleich vorangetrieben werden. Dabei sollten die sozialen und kulturellen Ansprüche der betroffenen Bevölkerung sowie deren berechtigte Sicherheitsbedürfnisse berücksichtigt werden.

Chardonnay und mehr

Das Weinanbaugebiet Neuseeland - Nordinsel

Wer Weine aus Neuseeland probiert, wird zahlreiche Rotweine, aber auch hervorragende Weißweine entdecken. Vom Chardonnay bis zum Sauvignon reicht die Vielfalt der Weine aus Neuseeland. Auf der Nordinsel gibt es dabei besonders viele und auch sehr unterschiedliche Weinanbaugebiete. Bevorzugt angebaute Rebsorten gibt es hier kaum, sowohl weiße, wie auch rote Weine werden in exzellenter Qualität angebaut. Der Chardonnay, der auf der Nordinsel Neuseelands angebaut wird, gehört sogar zu den besten 100 Weinen der Welt. Die Rotweine, die zum Beispiel im Weinbaugebiet Auckland zu finden sind, zeichnen sich durch einen hohen Alkoholgehalt aus und gelten als sehr schwer. Dafür bieten sie einen hervorragenden Abgang und eine unvergleichliche dunkelrote Farbgebung. Spritzige und leichte Weißweine können in Neuseeland ebenso entdeckt werden und sogar reine Ökoweine werden in diesem Land ausgebaut. Spitzenweine, die selbst im internationalen Vergleich punkten können, finden sich in Neuseeland ebenfalls.

Weine aus Mumbai

Das Weinanbaugebiet Indien

Indien gehört sicher nicht zu den Regionen, in denen man Weinbau vermuten würde, doch das bisher einzige und größte Anbaugebiet des Landes rund um Mumbai, baut verschiedene Rebsorten an. Der Großteil wird zwar noch in Form von Tafeltrauben vermarktet, allerdings fließt ein kleiner Teil der Lese bereits in den Ausbau sehr exklusiver Schaumweine. Ein besonderer Vorteil der Weinanbaugebiete in Indien besteht im Klima. Denn aufgrund dieses Klimas tragen die Reben sogar zwei Mal im Jahr, die Ausbeute ist also besonders groß. Vorwiegend sind es Weißweine, die in Indien hergestellt werden, und sie verfügen über einen vergleichsweise hohen Alkoholgehalt. Typisch ist das kräftige Aroma, aber auch ein vollmundiger Geschmack. Neben den Weißweinen und den bereits erwähnten Schaumweinen weerden exzellente Rot- und Roséweine ausgebaut, wie etwa der Sula, ein sehr vollmundiger und gehaltvoller Roter.

Weizen oder Wein?

Das Weinanbaugebiet China

Auch in China gibt es einige Weinanbaugebiete, wenngleich der Wein es hier nicht einfach hatte, sich durchzusetzen, sollten die landwirtschaftlichen Flächen doch einst für den Anbau von Weizen freigehalten werden. Heute sind es aber mehr als 200.000 Hektar, auf denen Weine angebaut werden können. Vorwiegend sind es rote Reben, die in China angebaut werden, doch auch das beliebte Sauvignon und der Sake finden sich in China. Letzterer gilt bekanntermaßen als Nationalgetränk und wird in entsprechend großen Mengen ausgebaut. Bekanntestes Weinanbaugebiet in China ist die Provinz Jilin in Tonghua. Hier sind die roten Trauben besonders stark vertreten, vereinzelt werden aber auch weiße Trauben angeboten. Typisch für Weine aus China ist ein charakterstarkes Aroma. Auch ein tiefer und sehr runder Abgang sind charakteristisch für chinesische Weine.

Ein junges Weinanbaugebiet macht von sich reden

Das Weinanbaugebiet England und Wales

England und Wales gehören zu den noch sehr jungen Weinanbaugebieten. Lange Zeit nahm man Weine aus dieser Region nicht für voll, schließlich ist das bekanntermaßen verregnete Gebiet nicht gerade für den Weinanbau prädestiniert. Dennoch konnte man in den letzten 20 bis 30 Jahren deutliche Verbesserungen auch bei den Qualitäten der Weine erkennen. Grund dafür: Die Klimaerwärmung. Angeboten werden vor allem Verschnitte aus verschiedenen Trauben, sortenreine Weine sucht man aus England und Wales schon etwas länger. Vor allen der Müller-Thurgau, die Schönburger Trauben und zahlreiche Neuzüchtungen werden in diesem Gebiet angebaut. Süße und schwere Dessertweine, leichte und erfrischende Weißweine, trockene Weine und Schaumweine sind im Angebot der mehr als 300 Winzer aus England und Wales.

Sechs Regionen für den Weinanbau

Das Weinanbaugebiet Schweiz

Das Weinanbaugebiet Schweiz bietet hervorragende Weine, die aus sechs Regionen stammen, darunter etwa Wallis, die Waadt oder den Murtensee. International nimmt die Schweiz im Bereich Weinanbau eher einen geringen Stellenwert ein, doch die produzierten Weine sind unter Kennern sehr beliebt. Neben den Rot- und Weißweinen werden auch spezielle Chablais-Weine ausgebaut. Blumig und leicht, trocken und würzig - die Aromenvielfalt ist bei den Weinen aus der Schweiz extrem groß. Vom Chardonnay über den Gewürztraminer und den allseits beliebten Riesling bis hin zu Weinen aus der Pinot Noir Traube reichen die vielfältigen Angebote aus der Schweiz. Doch das stets unabhängige Land bietet nicht nur hervorragende Weine für jeden Geschmack, sondern überzeugt auch mit einer einladenden Landschaft für die Besucher.

Hervorragende Weine aus Österreich

Das Weinanbaugebiet Österreich

Das Weinanbaugebiet schlechthin in Österreich gibt es nicht. Vor allem die drei Weinanbaugebiete Kremstal, Kamptal und die Wachau sind bekannt für hervorragende Weine. Doch ebenso werden entlang der Donau sehr gute und gehaltvolle Weine angebaut. Ebenfalls finden sich im Burgenland vier wichtige Weinanbaugebiete Österreichs. Die Weine selbst zeichnen sich durch hervorragende Qualitäten aus. Grund dafür, sind die strengen Kontrollen, die aufgrund früher eher geringer Qualitäten nötig wurden. Feine Fruchtnoten, leichte Raucharomen - all das sind typische Charakteristiken für österreichische Weine. Sie zeigen bereits an, wie vielfältig die edlen Tropfen aus unserem Nachbarland gestaltet sind. Vor allme die Dessertweine sind dabei sehr häufig in den Weinkellern Österreichs zu finden, die mit ihrer betörenden Süße den krönenden Abschluss eines gelungenen Festmahls bilden.

Klein, aber anspruchsvoll

Das Weinanbaugebiet Luxemburg

Das Weinanbaugebiet Luxemburg gehört zu den sehr kleinen, aber umso feineren Weinanbaugebieten in Europa. Zum Großteil befindet es sich dabei im Moselgebiet, so dass hier mit sehr guten Qualitätsweinen zu rechnen ist. Die steinigen Böden und die Steilhänge sind charakteristisch für dieses spezielle Weinanbaugebiet. Das Gebiet ist ein kleines, anspruchsvolles Gebiet. Es befindet sich zum größten Teil im Moselgebiet. In diesem Anbaugebiet befinden sich die typischen Lagen, wie auch in der deutschen Moselregion. Angebaut werden die Reben hier auf den typischen Steilhängen und auf sehr steinigen Böden. Das Anbaugebiet in Luxemburg wird auch als die Luxemburger Mosel bezeichnet. Es stehen den Winzern circa 1.350 Hektar Rebanbaufläche zur Verfügung, die sich auf 42 Kilometer Fläche erstreckt.

Leichte und aromatische Weine

Das Weinanbaugebiet Washington

Dass in Washington Weine angebaut werden, mag man sich auf den ersten Blick kaum vorstellen können. Dennoch ist dies der Fall, wenngleich es mit dem Weinanbau in Washington erst im 20. Jahrhundert los ging. Die Bodenqualität ist sehr hoch, so dass der Weinanbau hier äußerst erfolgreich betrieben werden kann. Optimale Bedingungen bieten sich auch aufgrund der Witterungsverhältnisse. Am Tag sind die Temperaturen ausreichend hoch, in der Nacht findet eine gute Abkühlung statt und das Tageslicht ist ausreichend. Selbst auf die künstliche Bewässerung kann aufgrund der ausreichenden Niederschläge verzichtet werden. Leichte und aromatische Weine werden in Washington produziert, was sich auf das etwas kühlere Klima als beispielsweise in Kalifornien zurückführen lässt. Der fruchtige Charakter, die Note von zahlreichen Gewürzen, weißem Pfeffer und schwarzer Kirsche kitzelt den Gaumen frech, aber lebendig. Chardonnay, Grauburgunder, Spätburgunder, Merlot oder Cabernet Sauvignon – das Weinanbaugebiet Washington bietet Weinliebhabern eine reiche Auswahl.

Erfolgreiches 10. Jahr von ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie

Für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung

Für das 10. Jahr ihres Bestehens legt die internationale konzernkritische Stiftung ethecon eine positive Bilanz ihres ökonomischen und politischen Wirkens vor. Auf ihrer Kuratoriumssitzung am 29. März 2014 wurde aus dem vorgelegten Jahresbericht deutlich, dass ethecon in den 10 Jahren seit ihrer Gründung in 2004 ein sicheres und langfristig tragendes finanzielles Fundament für antikapitalistische konzern- und globalisierungskritische Arbeit geschaffen hat. Das Stiftungsvermögen entwickelte sich von 80 Tsd. Euro auf mittlerweile über 1 Millionen Euro und die Zahl der StifterInnen, Fördermitglieder und SpenderInnen vervielfachte sich. Die beiden internationalen Preise, der Ehrenpreis Blue Planet Award und der Schmähpreis Black Planet Award, die seit 2006 jährlich vergeben werden, sind mittlerweile in den internationalen konzernkritischen Bewegungen eine Institution. Die internationalen Aktionen der Stiftung etwa in Juni 2012 in Japan oder auch im Mai 2011 in London haben die Verantwortlichen bei TEPCO/Tokio bzw. BP/London durchaus unter großen öffentlichen Druck gestellt.

Verbraucherforschung Nachwuchsförderpreise vergeben

Prosuming und Sharing – neuer sozialer Konsum?

So lautete die Frage in der Veranstaltungsankündigung. Mehr als 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler suchten beim sechsten NRW-Workshop Verbraucherforschung des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW (KVF) in Düsseldorf darauf Antworten. Lässt sich nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen beflügeln? Warum teilen wir Informationen in Onlinemedien? Aus verschiedenen Blickwinkeln wurden Szenarien entwickelt, ob und wie Sharing und Prosuming eine Chance für die große Transformation bedeuten. So wurde am Beispiel von Energiegenossenschaften die Geschichte und Aktualität genossenschaftlicher Prosumermodelle beleuchtet.

Barroso verweigert überzeugende Reaktion auf Bürgerengagement

Bürgerinitiative right2water wird Wahlkampfthema

Sven Giegold, Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahlen und wirtschafts- und finanzpolitischer Sprecher Europaparlament kommentiert die heutige Kommissionsentscheidung, keinen Legislativvorschlag zu machen, sondern lediglich eine neue Konsultation zu möglichen Gesetzesänderungen zu starten: "Die heutige Entscheidung der EU-Kommission, 1,9 Millionen Bürgerinnen und Bürger in ihrem Wunsch nach Wasser als Grundrecht zu enttäuschen, ist Wasser auf die Mühlen der Europaskeptiker. Der Umgang mit dieser ersten erfolgreichen Europäischen Bürgerinitiative ist ein Schlag ins Gesicht der Bürger. Alle weiße Salbe der Kommission von Konsultationen und Respekt für die Bürgerinitiative kann nicht darüber hinwegtäuschen:

Pressemitteilung zum Urteil im Prozess gegen U. Hoeneß

Hat Uli Hoeneß hat richtig gehandelt?

Die Wirksamkeit der Selbstanzeige spielt im Hoeneß-Prozess die entscheidende Rolle. Aus ethischer Sicht war diese Selbstanzeige wirksam. Ethik fragt im Sinne der Epikie (altgriech. Epikaia) immer nach dem Sinn eines Gesetzes, nicht unbedingt nach dem Buchstabenlaut. Der Sinn einer Selbstanzeige ist es, dem Staat zu seinen Steuern zu verhelfen, die er nicht bekommen würde ohne die Selbstanzeige. Nun kann der Staat mit 28,3 Millionen Steuern zuzüglich der Zinsen und Zuschläge rechnen. Damit ist der Sinn der Selbstanzeige aus ethischer Sicht erfüllt.