headerquote

 

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

geld

MILLIARDEN-PUSH FÜR ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ MÖGLICH

REPRÄSENTATIVE UMFRAGE ZU NACHHALTIGEN GELDANLAGEN

MILLIARDEN-PUSH FÜR ERNEUERBARE ENERGIEN UND ENERGIEEFFIZIENZ MÖGLICHVZ/NRW Verbraucher sind grundsätzlich bereit, viele Milliarden Euro in nachhaltige Geldanlagen zu investieren, was wiederum den Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz zu Gute käme. Doch zuvor müssten Hindernisse etwa in puncto Sicherheit beiseite geräumt werden. Das ist das Ergebnis einer von der Verbraucherzentrale NRW in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage in Nordrhein-Westfalen. Anbieter nachhaltiger Geldanlagen versprechen, Geld „sauber“ anzulegen, indem sie ethische, soziale und ökologische Kriterien berücksichtigen wollen. So stehen häufig etwa Hersteller von Waffen auf der Tabuliste oder Unternehmen, die gegen Arbeits- und Menschenrecht verstoßen sowie Firmen, die Umweltschäden verursachen. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW befragten Personen kennen solche Geldanlagen. Und fast jeder Vierte (24 Prozent) hat sogar schon einmal Erspartes nachhaltig angelegt.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Heizen mit Holz – Tipps und Infos rund um Kaminöfen

Fragen und Antworten zum Thema brennen mit HolzKalte Winterabende gemütlich zu Hause vor dem Kamin verbringen – wer möchte das nicht? Doch wer die eigenen vier Wände mit Brennholz beheizt oder dabei ist, eine Immobilie mit Kamin zu kaufen, sollte einiges beachten. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

VW Volkswagen AG - die Aktie steigt

VW-Skandal: Schadensersatz‎ durch Kursverluste geltend machen

In der zweiten Septemberhälfte kannten die Medien fast nur ein Thema aus der Wirtschaft, VW hat die Abgaswerte von Diesel-Fahrzeugen durch eine Software in den USA manipuliert. Die Manipulation führte dazu, dass die gesundheitsschädlichen Abgase im Testbetrieb wesentlich geringer waren als im Normalbetrieb. Laut VW ist diese Software in bis zu elf Millionen Fahrzeuge installiert, in Deutschland sind davon 2,8 Millionen Kraftfahrzeuge betroffen. Es handelt sich um Modelle der Baujahre 2009 bis 2014. Am 18.09.2015 erfolgte die Veröffentlichung dieser Vorgehensweise mit der Folge, dass der Kurs von VW und Porsche Aktien dramatisch sank. Somit haben viele Investoren einen herben Verlust erlitten, der nicht auf die üblichen Marktschwankungen zurück zu führen ist. Verschiedene Fachanwaltskanzleien haben darüber berichtet, dass laut Wertpapierhandelsgesetz (§ 37 b) ein Emittent von Aktien verpflichtet ist, Insiderinformationen welche ihn betreffen, umgehend zu veröffentlichen. Es handelt sich hier um sogenannte Ad-hoc-Mitteilungen. Dies wurde scheinbar von VW nicht getan. Ein Anleger der sich entschließt eine Aktie zu kaufen, hätte meines Erachtens bei Vorliegen dieser Informationen die VW-Aktien nicht gekauft und somit keinen Schaden durch die negative Kursentwicklung genommen.

1 plus 1 ist 3?

hotelreservierung.de - Verbraucherzentrale Sachsen vs. Unister-Portal 1:0

Dass es Kinder im Doppelbett der Eltern kuschelig finden, werden viele Familien bestätigen. Dass man für ein Hotelzimmer für zwei Erwachsene und ein Kleinkind für drei volle Personen zahlen soll, obwohl es sich nur um ein Doppelzimmer handelt, dürfte hingegen einigen sauer aufstoßen. Auf dem Portal hotelreservierung.de, das von der Unister Travel Retail GmbH&Co.KG, einer Tochter der Leipziger Unister Gruppe, unterhalten wird, werden die Zimmerpreise jedoch durchaus so berechnet. Ein aktuelles Urteil vom Landgericht Leipzig untersagt nun diese undurchsichtige Praxis der Preisbildung für den Fall, dass für die Übernachtung minderjähriger Kinder im Zimmer der Eltern vom Hotel kein Entgelt gefordert wird (Urteil vom 29.09.2015, Az. 05 O 133/15, nicht rkr.).

Vorsicht beim Telefonieren auf Schiffen und Fähren

Achtung Handykosten - Satellitengestützte Mobilfunknetze können teuer werden

Mobilfunknetze sind heutzutage fast überall verfügbar. Auch auf einer Kreuzfahrt oder Überfahrt mit der Fähre müssen Urlauber nicht auf das gewohnte Smartphone verzichten. Gewährleistet wird dies durch Mobilfunknetze an Bord, die mithilfe von Satellitentechnik funktionieren. Sich ins Schiffsnetz einzuwählen, kann jedoch erhebliche Kosten verursachen. Die Preise liegen deutlich über den herkömmlichen gedeckelten EU-Roaming-Tarifen. „Selbst im Hafenbereich sollte man vorsichtig sein“, so Esther Jontofsohn-Birnbaum, Rechtsexpertin bei der Verbraucherzentrale Bayern. „Ist das Smartphone nicht ausgeschaltet, wählt es sich in das Mobilfunknetz des Schiffes ein. Es erfolgt meist keine Informations-SMS an den Nutzer, wie dies in der EU-Roaming-Verordnung für die Länder der EU vorgeschrieben ist“, betont die Verbraucherschützerin. „Die Anbieter berufen sich darauf, dass die Verordnung für die EU-Länder, nicht jedoch für Schiffe gilt“, so Jontofsohn-Birnbaum weiter.

Verbraucherzentrale Sachsen: Noch nicht alle DVB-T2-Empfangsgeräte sind für den deutschen Standard tauglich

DVB-T2: Vorsicht beim Kauf neuer Geräte

Auf der IFA in Berlin stellen in diesen Tagen mehrere Multimedia-Hersteller ihre Empfangsgeräte für den neuen HD-tauglichen Standard des Antennenfernsehens DVB-T2 vor. Gut so, denn bereits ab dem kommenden Jahr, und zwar rechtzeitig vor der Fußball-Europameisterschaft 2016, soll eine Einführungsphase für die deutsche Variante „DVB-T2 HD“ starten. Wer dann schon über ein Empfangsgerät des neuen Standards verfügt, kann die Spiele etwa in der Gartenlaube oder auf dem Campingplatz in hochauflösender Qualität sehen. Wer in nächster Zeit ein neues Gerät anschaffen will, sollte sich allerdings genau informieren.

Inspektion für die Heizung

Ungewartete Heizkessel verfeuern bares Geld

Der jährliche Kundendienst für den eigenen Pkw ist für die meisten selbstverständlich, schließlich soll das Fahrzeug sicher und technisch einwandfrei laufen und nicht mehr Sprit verbrauchen als nötig. Die Wartung der eigenen Heizungsanlage ist dagegen weit weniger üblich – und doch genauso wichtig. „Die regelmäßige Wartung verlängert die Lebensdauer der Anlage und hilft, Umweltbelastung und Betriebskosten zu senken“, erklärt Gerald Ritter, Energieberater der Verbraucherzentrale Sachsen.

Nicht zahlen, sondern Inkasso-Abzocker stellen

Inkasso aus dem Ausland

Nicht zahlen, sondern Inkasso-Abzocker stellenDerzeit versendet die Kanzlei Petersen & Partner im Namen des angeblichen „Fachverbandes der Lotterie und Glückspielanbieter Deutschland“ Inkassoforderungen in Höhe von insgesamt 750,86 Euro. Die Kanzlei bietet zur Erledigung der Forderung einen Vergleich in Höhe von 323 Euro an. Sie verspricht, nach ordnungsgemäßer Zahlung die Restforderung zu erlassen. Erfolge jedoch keine Zahlung, würde die Zahlungsaufforderung gerichtlich geltend gemacht werden.

Umfrage zur Wohngebäudeversicherung bei Vermietung an Flüchtlinge

Wohngebäudeversicherung - Die Mehrheit der Versicherer schweigt

(VZ-RLP / 09.07.2015) Mehrfach berichteten die Medien über drastische Prämienerhöhungen bei der Wohngebäudeversicherung, wenn Flüchtlinge in Privathäuser zogen. In einem umfassenden Marktcheck im Mai und Juni 2015 hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz untersucht, ob Versicherer in einem solchen Fall höhere Beiträge für Privathäuser fordern. Die Umfrage bezog sich ausdrücklich nicht auf Wohnheime oder ähnliche Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge. Von den deutschlandweit angeschriebenen 94 Versicherern haben nur 40 Gesellschaften, also weniger als die Hälfte, an der Umfrage teilgenommen.

Daimler Financial Services:

Immer mehr Finanzdienstleistungen im Autogeschäft

Seit 25 Jahren hat Daimler Financial Services das Auto als Thema.Finanzdienstleistungen sind aus dem Geschäftsmodell von Daimler nicht mehr wegzudenken – das ist das Fazit zum 25-jährigen Jubiläum der Dienstleistungssparte des Autokonzerns, die am 1. Juli 1990 gegründet wurde und heute unter dem Namen Daimler Financial Services AG firmiert. „Im globalen Durchschnitt wird aktuell nahezu jedes zweite Fahrzeug, das wir ausliefern, von uns finanziert oder verleast“, unterstreicht Bodo Uebber, der im Konzernvorstand für Finanzen und Controlling sowie Financial Services verantwortlich ist. „Dank unserer Finanzdienstleistungen können sich noch mehr Kunden ihren Traum vom eigenen Mercedes erfüllen.“

Weihnachten gesichert: Warum Sie die BVB Schmuckaktie verschenken sollten!

Weihnachten gesichert: Warum Sie die BVB Schmuckaktie verschenken sollten

Zugegeben: Im Juni schon für Weihnachten planen? Halt, halt, mein Freund: Bevor Sie jetzt genervt wegklicken: Einfach mal an die Liebsten denken. Denn selbst, wenn Sie als ultrahartgesottener Bayern-Fan sonst rein gar nix am Hut mit Gelbschwarz haben: Heute könnten, heute sollten Sie mal ganz kurz über ein Investment nachdenken, dass Ihren Liebsten nicht nur einmal Freude bereiten dürfte (selbst wenn "der Feind" auf dem Fußballplatz gewinnt). Egal, wie der Ball auch rollt: Sie zählen zu den Gewinnern, wenn Sie eine BVB-Schmuckaktie verschenken (passt übrigens auch zum Geburtstag). Dieser Artikel verrät Ihnen, wie und warum Sie jetzt die BVB-Schmuckaktie verschenken - und was Sie dabei beachten sollten.

Ein Erfolgsverhandler verrät

Preise richtig verhandeln - Gewinn maximieren

Erfolgsverhandler Kurt Georg Scheible verrät wie mann Preise richtig verhandeltWer Preise von Anfang an richtig verhandelt, maximiert seinen Gewinn, weiß der "Erfolgsverhandler“ Kurt Georg Scheible. Scheible hält Vorträge zum Thema an Hochschulen und ist Inhaber einer auf Verhandeln spezialisierten Unternehmensberatung sowie Autor mehrerer Bücher. Mit keiner anderen Tätigkeit können Sie in kürzerer Zeit mehr Geld verdienen als mit Verhandeln – oder eben verlieren. Und der Betrag den es zu gewinnen oder zu verlieren gilt, steigt mit dem Basisbetrag. Beispiel gefällig? Bei Gebrauchtwagen ist es schon fast normal, das Kürzel „VB“ vor der Preisangabe, wobei „VB“ hier für „Verhandlungsbasis“ steht. Der Preis ist also nicht fix, sondern der Verkäufer ist bereit über den Preis zu reden, zu verhandeln. Also ist dieser VB-Preis keinesfalls der Betrag, den er unbedingt erzielen will – und schon gar nicht, der Preis den er erzielen muss. Und schon haben wir drei Beträge, drei Preise: Der Preis der erzielt werden muss, damit der Wagen überhaupt den Besitzer wechselt. Das ist der unterste Preis des Verkäufers. Darüber liegt der Preis den der Verkäufer erzielen will. Und nochmal darüber liegt der Preis der als Verhandlungsbasis aufgerufen wird.

Ombudsmann schlichtet zu Gunsten von Verbrauchern

Kreditgebühr zurückholen auch bei Immobiliendarlehen

Rückerstattung von KreditbearbeitungskostenNachdem der Bundesgerichtshof (BGH) 2014 mehrfach darüber entschieden hat, dass Banken zu Unrecht erhobene Kreditbearbeitungskosten zurückerstatten müssen, entwickelte sich ein Streit darüber, ob diese höchstrichterliche Rechtsprechung auch für Immobiliendarlehen gilt. Viele Banken und Sparkassen verweigern für diese Verträge bisher eine Rückzahlung. Das könnte sich nun nach einem Schlichterspruch der Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes vom 25. März 2015 ändern.

Goldrichtig - alles zum Thema Gold

Das besondere Geschenk: Gold!

Goldrichtig - alles zum Thema Gold. Nicht nur zum Muttertag ist Gold ein besonderes GeschenkSuchen Sie ein Geschenk für einen besonderen Menschen oder zu einem besonderen Anlass, wie z.B. Muttertag, Weihnachten , Geburtstag, Hochzeit, Kommunion, Konfirmation? Haben Sie sich schon Gedanken gemacht, welches Geschenk passen könnte aber dann festgestellt, dass derjenige eigentlich schon alles hat? Bilder, Bücher, CDs …? Dann ist Gold die richtige Wahl, denn Gold ist auch eine Investition. Und es ist das ideale Geschenk für Menschen, die schon alles haben. Es ist ein außergewöhnliches Geschenk. Jeder der Gold besitzt ist reich. Gold steht für Erfolg, Leistung und Triumph. Mit Gold assoziiert man Reichtum und Wohlstand, Luxus und Eleganz, Prestige und Wertigkeit. Wer Gold besitzt hat Ansehen in jedem Land, in jeder Kultur und auf jedem Markt in der Welt von heute. Es ist wahrscheinlich die wertvollste und am leichtesten gehandelte Ware in einem globalen Markt. Optimistisch und positiv fügt Gold Fülle und Wärme zu allem, dem man es zuordnet.

Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Kreditbearbeitungskosten: Immer noch Ärger ohne Ende

Kreditbearbeitungskosten: Immer noch Ärger ohne Ende  Auch nach dem 01.01.2015 ist das Thema Rückerstattung von Kreditbearbeitungskosten für Verbraucher wie auch für Kreditinstitute noch immer ein wichtiges Thema. Am Jahresanfang war ein Großteil der Rückerstattungsansprüche, die Verbraucherinnen und Verbraucher gegenüber den Banken erhoben hatten, verjährt. Konkret ging es um die in den Jahren 2004 bis 2011 zu Unrecht erhobenen Bearbeitungskosten bei Verbraucherdarlehen. Nachdem der Bundesgerichtshof am 28. Oktober 2014 mit seinen Urteilen Az.: XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14 auf die Anwendung der zehnjährigen Höchstverjährungsfrist abgestellt hat, forderten im November und Dezember 2014 hunderttausende Kreditkunden mit Hilfe der Verbraucherzentralen ihr Geld zuzüglich einer Nutzungsentschädigung zurück.

Verbraucherzentrale Sachsen e.V.

Intelligente Stromzähler für alle - Einbauzwang nicht sinnvoll

Intelligente Stromzähler (Smart Meter) sollen den Verbrauchern das Leben leichter machen. Sie können genau ermitteln, wann ein Haushalt viel Strom verbraucht und was die größten Stromverbraucher sind. Ursprüngliches Ziel der Bundesregierung war, bis 2014 Smart Meter flächendeckend einzusetzen. Das konnte dann so nicht umgesetzt werden. Nun hat das Bundeswirtschaftsministerium in der vergangenen Woche ein Eckepunktepapier für ein geplantes „Verordnungspaket intelligente Netze“ veröffentlicht. Danach sollen bis 2032 flächendeckend in alle Haushalte Smart Meter einziehen. Die Untergrenze für eine Einbauverpflichtung soll weiterhin bei einem Jahresstromverbrauch von 6.000 kWh liegen. Alle anderen Haushalte sollen erst nach und nach einen intelligenten Zähler bekommen.

Bürgerwillen ernst nehmen

Petition für verpflichtende Elementarschadenversicherung

Jeder Bürger hat das (Grund)Recht und die Möglichkeit, Bitten oder Beschwerden an den Deutschen Bundestag zu richten. Diese so genannten Petitionen können höchstpersönliche Angelegenheiten betreffen, aber auch gesellschaftlich relevante Probleme. Beides trifft auf eine Petition zu, mit der Bürger fordern, dass alle Eigentümer von Gebäuden per Gesetz verpflichtet werden müssen, eine Versicherung gegen Elementarschäden abzuschließen. Der Petitionsausschuss des Bundestages, der sich aus Mitgliedern aller Bundestagsfraktionen zusammensetzt, unterstützt die Forderung. Der Ausschuss hat jetzt beschlossen, besagte Petition dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zu übergeben. „Die Verbraucherzentrale Sachsen, die sich auch seit vielen Jahren für eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden einsetzt, fordert von der Politik, diesen Bürgerwillen ernst zu nehmen“, sagt Andrea Heyer, Versicherungsexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen.

Trotz SEPA - noch immer Hindernisse beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr

Europa: Hindernisse beim grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr

Kehl – Ab 2002 wurde der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) in mehreren Schritten geschaffen und Unternehmen konnten sich bis zum 1. August 2014 auf einen vereinheitlichten bargeldlosen Zahlungsverkehr in Europa einstellen. Seitdem dürfen Unternehmen keine grenzüberschreitenden Zahlungen per Lastschrift oder Überweisung aus einem der Länder des SEPA-Raums verweigern, wenn sie diese im nationalen Zahlungsverkehr akzeptieren.

Verbraucherzentrale informiert zu Fragen des Versicherungsschutzes

Privathaftpflichtversicherung: Wenn im Herbst die Drachen steigen

Verbraucherzentrale informiert zu Fragen des Versicherungsschutzes beim drachenfiegen. Achten sie auf die richtige Privathaftpflichtversicherung nicht nur im Herbst!Im Herbst lassen Groß und Klein unbekümmert bunte Drachen in den Himmel steigen. Nicht nur kleine Papierdrachen fliegen in die Lüfte. Immer neue Formen und Größen erobern den Himmel – bis hin zu Modellflugzeugen und Hobby-Drohnen. Doch dabei lauern auch Gefahren. Die Flugobjekte stürzen hin und wieder ab und können dabei Personen- und Sachschäden verursachen. In dem Zusammenhang kommt schnell die Frage auf, ob diese Schäden durch die Privathaftpflichtversicherung des Drachenlenkers übernommen werden. „Die Antwort auf diese Frage ist gar nicht so einfach“, meint Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen.

DIW Berlin: Beitragssatz zur Rentenversicherung könnte sinken

Rente: Hohe Überschüsse in der Rentenkasse

Die Rente war einst sicher. Heute sind Überschüsse in der Rentenkasse. Was soll mit diesen geschehen?Die Deutsche Rentenversicherung hat im ersten Halbjahr des laufenden Jahres mit einem deutlichen Überschuss abgeschlossen. Trotz der milliardenschweren Mehrausgaben für die Rente mit 63 und die Mütterrente, die im zweiten Halbjahr auf die Versicherung zukommen, werden am Jahresende auch für das Gesamtjahr schwarze Zahlen stehen. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) rechnet auf Basis seiner am Mittwoch erscheinenden Herbstgrundlinien 2014 mit einem Jahresüberschuss von zweieinhalb Milliarden Euro. „Die Lage auf dem Arbeitsmarkt ist gut und dürfte es auch im kommenden Jahr bleiben“, sagt DIW-Finanzexpertin Kristina van Deuverden. „Das beschert der Rentenversicherung hohe Einnahmen.“ Das Vermögen der Rentenkassen dürfte Ende 2014 bei über 36 Milliarden Euro liegen. Die Schwankungsreserve wird bereits gegen Ende dieses Jahres die obere Grenze von anderthalb Monatsausgaben übersteigen. Am Jahresende 2015 läge sie auf Grundlage der DIW-Prognose bei unveränderten Beitragssätzen sogar um fast acht Milliarden Euro über dieser Referenzmarke. Nach geltender Rechtslage könnte der Beitragssatz zur Rentenversicherung damit zu Beginn des kommenden Jahres sinken – um 0,6 Prozentpunkte auf 18,3 Prozent.