Roxette-Welttournee startet im September in Stuttgart

Pop

Erstmals nach sieben Jahren geht die schwedische Pop-Band Roxette wieder auf Tour. Der Startschuss für die Welttournee fällt im September in Stuttgart. "Deutschland ist einer unserer wichtigsten Märkte, hier haben wir sehr viele Fans", sagte Sänger Per Gessle am Montag in München. Insgesamt werden die Schweden in zwölf deutschen Städten live zu sehen sein, darunter auch München, Hannover, Frankfurt, Berlin und Leipzig.

Neben alten Hits wie "The Look", "It must have been love" und "Listen to your heart" werden die zwei auch ihre neue Platte "Room Service" vorstellen, die im April veröffentlicht wurde und in Deutschland gleich auf Platz drei der Charts landete. "Es wird einige Überraschungen auf der Bühne geben, zum Beispiel akustische Versionen alter Songs, oder ich werde eventuell ein wenig Klavier spielen", sagte Sängerin Marie Fredriksson. Welche Spezialeffekte die Fans zu erwarten haben, wollten die beiden hingegen nicht verraten. Es wird aber einiges passieren, wie Gessle versicherte. Insgesamt werden sieben Musiker auf der Bühne sein.

Die Band wurde 1986 gegründet und verkaufte seither 65 Millionen Tonträger weltweit. Roxette landete zahlreiche Nummer-eins-Hits in den internationalen Charts. Erst zweimal, Anfang und Mitte der 90er Jahre, waren sie auf Tour. Auf Konzerten in allen Kontinenten erreichten sie ein Publikum von mehr als 1,7 Millionen Menschen.