Osnabrück und das Osnabrücker Land | Die Friedensstadt erwartet Sie

Auf Entdeckertour im Osnabrücker Land – Teil 1

Das Osnabrücker Rathaus Wussten Sie, dass das Osnabrücker Land eine in Deutschland einmalige Landschaftsvielfalt bietet? Im südlichen Teil treffen die wunderschönen Bergregionen Wiehengebirge und Teutoburger Wald aufeinander. Die nördlichen Gebiete sind durch weite Parklandschaften, einsame Moorgebiete und eine sanfte Hügellandschaft geprägt. Eingebettet in diese Landschaftsvielfalt ist die Friedensstadt Osnabrück. Ein Großteil der im südwestlichen Niedersachsen gelegenen Region ist Bestandteil des UNESCO - Geoparks „Terra Vita“. Ob Sie ihre Ferien als Event Urlaub gestalten oder in ländlicher Umgebung Spuren der Vergangenheit besichtigen – Ihre Urlaubswünsche werden garantiert erfüllt.

Sie bietet mehr – die Friedensstadt Osnabrück

Im Jahr 1648 wurde im heutigen Friedenssaal des Osnabrücker Rathauses der Westfälische Friede verhandelt. Im Oktober des gleichen Jahres wurde dieser Frieden dann von der Rathaustreppe verkündet, wodurch der 30jährige Krieg endlich beendet werden konnte. Auch in Osnabrück hatten die Bürger sehr unter dem Krieg gelitten, so dass der Friedensschluss große Freude auslöste. 42 Gemälde europäischer Teilnehmer an den Verhandlungen zieren den Friedenssaal, der sich Besuchern im Zustand der damaligen Verhandlungen präsentiert. Sie können gerne das gesamte Rathaus inklusive Rathausschatzkammer besichtigen. Auch am Wochenende helfen bei Fragen die Mitarbeiter der Rathausinformation. Am 25.10. erinnert außerdem das „Steckenpferdreiten“ an den Friedensschluss vor über 450 Jahren. Viertklässler örtlicher Schulen ziehen dann mit selbst gebastelten „Steckenpferden“ durch die Innenstadt.

Familien mit Kindern bietet der Osnabrücker Herbstjahrmarkt ab dem 01.11. zahlreiche kurzweilige Vergnügungen. Auch der Zoo der Friedensstadt am Klaus-Strick-Weg ist besonders für Kinder ein Anziehungspunkt. Er ist ganzjährig täglich geöffnet. Erlebnishungrige „Wasserratten“ kommen bis Ende Dezember jeden Freitag ab 19 Uhr beim Candle-Light-Schwimmen im Moskaubad auf ihre Kosten. Das in den Gebäuden der früheren Kohlenzeche Piesberg gelegene Museum für Industriekultur bietet am 27. Oktober aktive Erlebnistouren rund um das Piesberg-Gelände. Ein Audio-Guide führt die Teilnehmer punktgenau zu den Highlights des Ortes und liefert als elektronischer Touristenführer interessante Informationen. Blues Freunde kommen jeden Montag ab 20 Uhr bei der Blue Monday Jam im Kulturzentrum „Lagerhalle“ zu einem exzellenten Klangerlebnis – der Eintritt ist frei. Am 31.10. um 20 Uhr gibt die bekannte Schauspielerin Meret Becker ebenfalls in der „Lagerhalle“ zusammen mit dem Musik-Kabarettisten Buddy Sacher ein Konzert. Kulturfreunde sind ab dem 20. Oktober um 11.30 Uhr (Eröffnung) zur Ausstellung „Phantastiken“ mit Werken der Bauhaus-Künstlerin Lou Scheper-Berkenkamp ins Felix-Nussbaum-Haus eingeladen. Dieses Museumsgebäude erinnert Urlauber und Einheimische an den gleichnamigen Osnabrücker Maler und präsentiert über 200 Werke des Künstlers. Das Museumsgebäude wurde vom amerikanischen Stararchitekten Daniel Libeskind entworfen und ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Bauweise weltweit bekannt.

Übersichtliche Event Hinweise für jeden Geschmack bietet diese Webseite: http://www.muensterland.de/osnabrueck/veranstaltungen/

Zur Osnabrücker Museumslandschaft gehört neben dem Felix-Nussbaum-Haus auch das Kulturgeschichtliche Museum. Es präsentiert Sehenswertes zur Stadtgeschichte. Eindrucksvolle historische Gebäude sind der Ledenhof, welcher in früheren Zeiten einer reichen Kaufmannsfamilie als Wohnhaus diente und das barocke Schloss, welches heute Bestandteil der Universität Osnabrück ist. Als Insider-Tipp seien an dieser Stelle die zahlreichen alten Steinwerke genannt. Dies sind hoch- und spätmittelalterliche Speicher- und Wehrbauten aus Bruchstein. Zwei gut erhaltene Steinwerke befinden sich in der Bierstraße Nr. 7 und in der Dielingerstraße 13. Die in den letzten Jahren vollständig sanierte osnabrücker Altstadt bietet sehr individuelle Einkaufsmöglichkeiten. Fachgeschäfte, in denen persönliche Beratung großgeschrieben wird, sind hier durchaus noch zu finden.

Da wir Ihnen in diesem Artikel nicht alle Highlights der Friedensstadt vorstellen können, empfehlen wir das brandneue, 162 Seiten starke MERIAN-Heft „Osnabrück und das Osnabrücker Land“. Es enthält unter anderem ein ausführliches Portrait der Stadt Osnabrück, Tipps für Biker und Wanderer sowie Informationen zur historischen Varusschlacht zwischen Germanen und Römern, die in der Region stattfand. Insgesamt werden zahlreiche Informationen zu interessanten Sehenswürdigkeiten und Events präsentiert. Beeindruckende Fotos sowie Insider-Tipps, die auch langjährige Fans der Region überraschen dürften, runden das Ganze ab.

Die Webseite der Stadt Osnabrück: http://www.osnabrueck.de

Die Webseite der Region Osnabrücker Land: http://www.osnabruecker-land.de

Angenehme Urlaubstage wünscht Harald Hinnerwisch

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AOSRathaus.JPG Autor: MrsMyer - MrsMyer at de.wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], from Wikimedia Commons