Für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung

Erfolgreiches 10. Jahr von ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie

Für das 10. Jahr ihres Bestehens legt die internationale konzernkritische Stiftung ethecon eine positive Bilanz ihres ökonomischen und politischen Wirkens vor. Auf ihrer Kuratoriumssitzung am 29. März 2014 wurde aus dem vorgelegten Jahresbericht deutlich, dass ethecon in den 10 Jahren seit ihrer Gründung in 2004 ein sicheres und langfristig tragendes finanzielles Fundament für antikapitalistische konzern- und globalisierungskritische Arbeit geschaffen hat. Das Stiftungsvermögen entwickelte sich von 80 Tsd. Euro auf mittlerweile über 1 Millionen Euro und die Zahl der StifterInnen, Fördermitglieder und SpenderInnen vervielfachte sich. Die beiden internationalen Preise, der Ehrenpreis Blue Planet Award und der Schmähpreis Black Planet Award, die seit 2006 jährlich vergeben werden, sind mittlerweile in den internationalen konzernkritischen Bewegungen eine Institution. Die internationalen Aktionen der Stiftung etwa in Juni 2012 in Japan oder auch im Mai 2011 in London haben die Verantwortlichen bei TEPCO/Tokio bzw. BP/London durchaus unter großen öffentlichen Druck gestellt.

Illegale Leiharbeit: Böll-Stiftung muss Arbeitsvertrag voll übernehmen

Pressesekretariat der FAU Berlin

Grüne Stiftung verweigert weiter Gespräche mit FAU Berlin. Derweil unterliegt sie vor Gericht: Die Böll-Stiftung muss den ersten der ausgelagerten Arbeitsverträge voll übernehmen. Nach der gerichtlichen Feststellung von illegaler Leiharbeit bei der grünen Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) im September 2013, bestimmte das Arbeitsgericht Berlin am 20. März 2014 erstinstanzlich die Arbeitszeit und Eingruppierung eines Mitarbeiters, der mit Unterstützung der FAU Berlin gegen die grüne Stiftung geklagt hatte: Die Arbeitszeit wird, wie von dem Mitarbeiter Michael R. verlangt, auf 10 Wochenstunden festgesetzt; die Eingruppierung in die niedrigste TVöD-Entgeltgruppe korrigierte das Gericht jedoch nicht. Immerhin, der Versuch der HBS, die neuen MitarbeiterInnen – durch die Zuteilung von nur wenigen Arbeitsstunden – schnell wieder los zu werden, ist damit gescheitert. Der Böll-Stiftung stehen noch weitere ähnliche Verfahren ins Haus, die sich vermutlich an dem Urteil orientieren werden. Der Versuch der HBS, mit Leiharbeit und Outsourcing Geld zu sparen, ist also gründlich schief gegangen.

Nach Löwenmord in Kopenhagen

Deutsche Zoos müssen sich bekennen

Nach der umstrittenen Schlachtung von Giraffe Marius vor wenigen Wochen, tötete der Kopenhagener Zoo wie Medien berichten in dieser Woche eine ganze Löwenfamilie. Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert diese Bestandsregulierung des dänischen Zoos als ethisch unverantwortlich. Die Begründung der Zooleitung: Die erwachsenen Löwen waren zu alt und die erst zehn Monate alten Jungen könnten nicht alleine zurechtkommen. Man habe den Platz für eine neue Löwengruppe benötigt. Diese Argumentation wirkt geradezu zynisch, da die Elterntiere vor nicht einmal einem Jahr Junge bekommen haben. Zudem stellt sich die Frage, warum die Fortpflanzung der Alttiere zugelassen wurde, wenn der "Generationenwechsel" bereits lange geplant war. Auch innerhalb des deutschen Verbandes der Zoodirektoren gab und gibt es immer wieder Stimmen, die eine Tötung "überzähliger" Tiere fordern.

Atomausstieg in Deutschland bleibt sinnvoll und machbar

Endlagerfrage noch immer nicht beantwortet

Der Atomausstieg in Deutschland wird durch die Endlagerfrage entschiednen Der Ausstieg aus der Atomkraft in Deutschland ist nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sowohl aus technischen als auch aus ökonomischen Gründen sinnvoll und sollte wie geplant bis Ende 2022 vollzogen werden. Das geht aus einer aktuellen Analyse hervor, die im Wochenbericht des DIW Berlin erschienen ist. „Die Atomkraft entzieht sich jeglicher ökonomischen Rationalität“, sagt Forschungsdirektor Christian von Hirschhausen. „Noch nie konnte auf der Welt ein Atomkraftwerk wirtschaftlich betrieben werden, wenn man die Risiken für Mensch und Umwelt, Kosten für einen späteren Rückbau und die Endlagerung sowie die notwendigen Ausgaben für Infrastruktur, Forschung und Entwicklung miteinbezieht.“ Als sicherste und kostengünstigste Variante erscheine daher der Ausstieg aus der Atomkraft. „Deutschland kann unbeirrt an seinem Atomausstieg festhalten, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. Das gilt auch für die Abschaltung des Atomkraftwerks Grafenrheinfeld im Jahr 2015“, so von Hirschhausen. Vordringlich ist den DIW-Forschern zufolge die Suche nach einem geeigneten Endlager für radioaktive Abfälle.

Streik der Lufthansa - Flugpassagiere nicht rechtlos

Verbraucherzentrale NRW

Die Piloten der Lufthansa heben – laut Ankündigung – am Donnerstag mit ihren Fliegern nicht ab. Mit ihrer Arbeitsniederlegung wollen sie Forderungen nach Anhebung der Gehälter und Beibehaltung der bisherigen Betriebsrenten bodenständig Nachdruck verleihen. Damit Reisende angesichts von streikbedingten Flugausfällen oder Verspätungen nicht aus allen Wolken fallen, erklärt die Verbraucherzentrale NRW nachfolgend die Rechte der Passagiere:

Prosuming und Sharing – neuer sozialer Konsum?

Verbraucherforschung Nachwuchsförderpreise vergeben

So lautete die Frage in der Veranstaltungsankündigung. Mehr als 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler suchten beim sechsten NRW-Workshop Verbraucherforschung des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW (KVF) in Düsseldorf darauf Antworten. Lässt sich nachhaltiger Konsum durch soziale Innovationen beflügeln? Warum teilen wir Informationen in Onlinemedien? Aus verschiedenen Blickwinkeln wurden Szenarien entwickelt, ob und wie Sharing und Prosuming eine Chance für die große Transformation bedeuten. So wurde am Beispiel von Energiegenossenschaften die Geschichte und Aktualität genossenschaftlicher Prosumermodelle beleuchtet.

Radfahren in Hamburg | Freie Fahrt fürs Rad

Alter Elbtunnel - Sanierung strecken und freie Fahrt für den Radverkehr

Der Elbtunnels wird nicht fertig. Radfairen in der Hansestadt Hamburg nur eingeschränkt möglich.Der Senat bekommt die Kosten bei der Sanierung des Alten Elbtunnels nicht in den Griff. Die Grünen fordern, die Sanierung zu strecken, damit die Kosten nicht wichtige Infrastrukturmaßnahmen im Hafen gefährden. Die Überlegungen für eine Fahrradfahrer-Maut lehnen die Grünen ab. Da diese Elbquerung als Teil der Veloroute 11 vor allem für den Radverkehr wichtig ist, könnte die befahrbare Röhre für den Autoverkehr gesperrt werden.

Bewerbungsschreiben: Muster, Vorlage oder Unikat

Ratgeber Bewerbung:

Die Chance auf Ihren Traumjob sollte verstärkt werden. Nur durch eine gelungene Bewerbung samt Anschreiben werden Sie eingeladen zum Vorstellungsgespräch.Die Muster Bewerbung wird sehr gerne als Bewerbungsgrundlage verwendet. Dabei handelt es sich aber meistens um ein Bewerbungsschreiben, die für eine bestimmte Stelle verfasst wurde. Für fast alle Berufsgruppen findet sich mittlerweile ein Bewerbungsmuster. Warum das so ist, kann auch ganz leicht erörtert werden. Immer mehr Arbeitgeber setzen auf eine ordentliche Bewerbung. Diese sollte aussagekräftig sein und das hervorbringen, worum es dem Arbeitsuchenden in erster Linie geht. Aber es kann auch viel falsch gemacht werden. Es ist auch Vorsicht geboten, bei der Verwendung einer solchen Vorlage. In diesem Fall geht es nicht um Abmahnungen oder ähnliches sondern um die Masse der Vervielfältigungen. Diese Bewerbungsvorlage kann sehr häufig vertreten sein und so kann es auch passieren, das sich mehrere Bewerber mit der Selben Musterbewerbung um einen Job bemühen. Das wird auch ganz sicher dem Chef auffallen.

Freiburg: AntiAtomGruppe und U-AStA hatten eingeladen

Akiko Yoshida sprach über die Lage in Fukushima

Aus eigener Anschauung berichtete die Japanerin Akiko Yoshida am Montag Abend über die aktuelle Lage in der Präfektur Fukushima und den angrenzenden radioaktiv kontaminierten Gebieten. Wegen der unzureichenden Nachrichtenlage, die wegen der intransparenten Informationspolitik der japanischen Regierung und des Betreiberkonzerns TEPCO auch drei Jahre nach Beginn des Super-GAU im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi noch in Europa herrscht, war der Vortrag von Frau Yoshida in einem Hörsaal der Albert-Ludwigs-Universität gut besucht. Veranstalter waren neben U-AStA und Anti-Atom-Gruppe Freiburg auch der Deutsch-Japanische Kulturverein, BUND, ECOtrinova, attac und das Friedensforum Freiburg.

jQuery UI - Webseiten mit hohem Mehrwert gestalten

Viel bekommen, wenig bezahlen

Moderne Webseiten setzen immer häufiger auf die Fähigkeiten von jQuery. Besonders jQueryUI hat einen hohen Mehrwert für moderne WebseitenAuf der derzeitigen Nummer 1 der Web–Frameworks – jQuery. – setzen eine ganze Reihe an Erweiterungen auf. Mehr oder weniger von Anfang an war da jQuery UI (UI = User Interface) dabei (https://jqueryui.com/). Dieses stellt eine Reihe von leistungsfähigen Interaktions-PlugIns bereit, die jQuery ergänzen, sowie Widgets zum Aufbau einer grafischen Oberfläche, die zusätzlich um eine CSS-Bibliothek mit vorgefertigten Themen erweitert werden. Dazu stellt jQuery UI diverse Erweiterungen der Standardeffekte von jQuery zur Verfügung.

Artenschutz in Deutschland mangelhaft

BUND und NABU legen vergleichende Länderanalyse vor

Berlin – In keinem von dreizehn untersuchten Bundesländern werden Tiere, Pflanzen und Lebensräume so geschützt, dass der Verlust der Artenvielfalt in Deutschland bis 2020 gestoppt und gefährdete Lebensräume wieder hergestellt werden können. In zehn von 13 Bundesländern wurde weniger als ein Drittel der Naturschutzziele erreicht. Nur in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen und dem Saarland sehen die Naturschützer erste Fortschritte beim Schutz seltener Arten. Das ist das Ergebnis einer vergleichenden Länderanalyse zum Schutz der biologischen Vielfalt, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) gemeinsam mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) veröffentlicht hat.

Perfekte Online Bewerbung >> so haben sie Erfolg

Ratgeber Bewerbung

Eine erfolgreiche Bewerbung auch für nur ein Praktikum muß Pfiff haben. Sorgfalt und Sauberkeit sowie Vollständigkeit sind Pflicht!Unsere Zeit ist schnelllebig geworden und immer mehr spielt sich in der virtuellen Welt ab. Heute schreibt niemand mehr einen Brief oder schickt eine Karte, dieses Geschehen findet im Internet statt und das in Sekunden Schnelle. Ebenso sieht es mit dem Bewerbungsgeschehen aus. Leider werden immer mehr Menschen die Erfahrung machen müssen, sich eine neue Arbeitsstelle suchen zu müssen. Sei es weil die Firma in der Sie vorher gearbeitet haben Pleite ist oder weil einfach Entlassungen stattfinden mussten.

Bürgerinitiative right2water wird Wahlkampfthema

Barroso verweigert überzeugende Reaktion auf Bürgerengagement

Sven Giegold, Spitzenkandidat der Grünen für die Europawahlen und wirtschafts- und finanzpolitischer Sprecher Europaparlament kommentiert die heutige Kommissionsentscheidung, keinen Legislativvorschlag zu machen, sondern lediglich eine neue Konsultation zu möglichen Gesetzesänderungen zu starten: "Die heutige Entscheidung der EU-Kommission, 1,9 Millionen Bürgerinnen und Bürger in ihrem Wunsch nach Wasser als Grundrecht zu enttäuschen, ist Wasser auf die Mühlen der Europaskeptiker. Der Umgang mit dieser ersten erfolgreichen Europäischen Bürgerinitiative ist ein Schlag ins Gesicht der Bürger. Alle weiße Salbe der Kommission von Konsultationen und Respekt für die Bürgerinitiative kann nicht darüber hinwegtäuschen:

Muster Bewerbungsschreiben: Garantiertes Vorstellungsgespräch inklusive

Ratgeber Bewerbung:

Die Chance auf Ihren Traumjob sollte verstärkt werden. Nur durch eine gelungene Bewerbung samt Anschreiben werden Sie eingeladen zum Vorstellungsgespräch.Jetzt sind Unternehmen wieder auf der Suche nach Bewerbern für offene Stellen. Höchste Zeit also, den eigenen Lebenslauf zu aktualisieren. Aber was ist eigentlich mit dem Anschreiben? Wie sieht ein korrektes Anschreiben aus und wie kann der Überblick bei all den Bewerbungsschreiben Muster im Internet behalten. Dieser Text geht auf die Problematik ein und behandelt das Anschreiben und zeigt Ihnen, wie Sie ein hochwertiges Anschreiben formulieren.

Was nicht nur auf der CeBit 2014 fehlte

Nicht zu Ende gedacht – oder:

Die Ansiedlung von IT im ländlichen Raum scheint aus vielerlei Gründen geboten. Der Landflucht entgegen wirkenDie CeBit in Hannover ist vorbei. Geblieben ist zunächst der für diese Messe übliche Eindruck: Sie hat auch im Jahr 2014 wieder eine kaum überschaubare Fülle von Neuerungen im Bereich der IT-Branche, Hard- wie Software, präsentiert, von 3D-Druckern bis hin zu den aktuellsten Entwicklungen im Bereich der Robotertechnik, von der Datensicherheit bis zu speziellen Anwendungen für die unterschiedlichsten Lebensbereiche.

Das Versuchstier des Jahres 2014: der Affe

Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V.

Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hat soeben den Affen – speziell Makaken als typische Vertreter – zum „Versuchstier des Jahres 2014“ ernannt. Aktuelle Anlässe für die Nominierung sind:

Stress und Burnout bekämpfen

Anti – Paket für mehr Balance

Niemand kann mit Sicherheit sagen was hilft. Klar ist Burnout und Stress stehen in einem Zusammenhang.Burnout: Ausbrennungssystem des Gemütszustandes. So wird der Burnout auch Erschöpfungsdepression genannt. Durch die emotionale Schwäche ist die Leistung reduziert und nicht mehr in greifbarer Nähe. Das macht das Burn-Out-Syndrom (BOS) zu einer Krankheit, deren Verlust am Ende der Arbeitsplatz ist oder auch die Beziehung. Der Alltag kann nicht mehr bewältigt werden, Stress überrollt den Betroffenen wie eine Walze. Was kann getan werden, um dem Ganzen Abhilfe zu verschaffen? Wie können Zeitdruck, Mobbing, Leistungsdruck beseitigt werden und eine perfekte Balance in den Arbeitsalltag, aber auch in das Private gebracht werden?

Nordzucker-Rohrzucker-Projekt in Sambia

AbL unterstützt Kritik:

Der Landesverband Niedersachsen/Bremen der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirt-schaft (AbL) bewertet die in der heutigen HAZ veröffentlichten Pläne des Nordzucker-Konzerns zum Aufbau einer Rohrzucker-Fabrik in Sambia „nebst Infrastruktur“ als schädlich für die hiesigen Rübenbauern und vermutlich auch für die von Landgrabbing bedrohten Bauern in dem afrikanischen Land. Die Zuckerkonzerne setzten immer mehr auf Rohrzucker und Zuckerersatzstoffe anstelle der heimischen Rüben als Zuckerrohstoff – dementsprechend könnten sie nach dem Wegfall der EU-Marktordnung 2017 die Rübenpreise massiv drücken. Dies werde indirekt auch sambische Rübenanbauer und deren Exportzucker treffen. Der AbL-Landesvorsitzende Ottmar Ilchmann unterstützte den Widerstand innerhalb der Nordzucker gegen dieses Projekt, das leichtfertig Rübengelder der Rübenbauer zum Nachteil der Landwirte in ein auch betriebswirtschaftlich fragwürdiges Vorhaben investieren wolle.

Bewerbung Praktikum - wie bewerbe ich mich richtig?

Ratgeber Bewerbung:

Eine erfolgreiche Bewerbung auch für nur ein Praktikum muß Pfiff haben. Sorgfalt und Sauberkeit sowie Vollständigkeit sind Pflicht!Um beruflich erfolgreich zu sein, ist es wichtig bei potentiellen Arbeitgebern frühzeitig einen guten Eindruck zu hinterlassen. Um dies zu erreichen und seine persönlichen Stärken auf dem Arbeitsmarkt auszuloten, ist es wichtig im Laufe seines Lebens einige Praktika zu absolvieren. Damit man für ein Praktikum in Frage kommt, sollte man sich durch eine gelungene und aussagekräftige Bewerbung von den Mitbewerbern unterscheiden. Was man bei seiner Bewerbung besser unterlässt und wie man es richtig macht, wird im Folgenden beleuchtet.

Hat Uli Hoeneß hat richtig gehandelt?

Pressemitteilung zum Urteil im Prozess gegen U. Hoeneß

Die Wirksamkeit der Selbstanzeige spielt im Hoeneß-Prozess die entscheidende Rolle. Aus ethischer Sicht war diese Selbstanzeige wirksam. Ethik fragt im Sinne der Epikie (altgriech. Epikaia) immer nach dem Sinn eines Gesetzes, nicht unbedingt nach dem Buchstabenlaut. Der Sinn einer Selbstanzeige ist es, dem Staat zu seinen Steuern zu verhelfen, die er nicht bekommen würde ohne die Selbstanzeige. Nun kann der Staat mit 28,3 Millionen Steuern zuzüglich der Zinsen und Zuschläge rechnen. Damit ist der Sinn der Selbstanzeige aus ethischer Sicht erfüllt.