headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Isabelle Huppert für Gesamtwerk geehrt

Filmfest Stuttgart/Ludwigsburg

Internationale Stars und Nachwuchshoffnungen der europäischen Film-Szene geben sich derzeit beim "Filmfest Stuttgart/Ludwigsburg" ein Stelldichein. Eine Woche lang bietet das Festival einen Überblick über aktuelle Produktionen und Tendenzen des europäischen Films. Höhepunkt ist eine Gala für die französische Schauspielerin Isabelle Huppert, die am Samstag in Stuttgart für ihr Gesamtwerk den Preis für eine herausragende europäische Schauspielerin erhält. Huppert war erst im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes als beste Schauspielerin für ihre Darstellung in dem Film "Die Klavierspielerin" ausgezeichnet worden.

Im Mittelpunkt des Festivals stehen zudem der Spielfilmwettbewerb "Cinema Europa" mit zahlreichen deutschen Erstaufführungen und ein Kurzfilmwettbewerb. Im Spielfilmwettbewerb konkurrieren insgesamt 15 europäische Filme um die Preise in Gesamthöhe von 155.000 Mark. Zur Jury gehören unter anderen der deutsche Regisseur Jan Schütte (Fette Welt; Auf Wiedersehen Amerika) und der dänische Regisseur und Oscar-Preisträger Gabriel Axel (Babettes Fest). Beim Kurzfilmwettbewerb gehen insgesamt 74 Filmemacher in das Rennen um die Preise in Gesamthöhe von 105.000 Mark an.

Im Rahmenprogramm präsentieren die Festival-Macher zudem zwei Weltpremieren: "Heinrich der Säger" von Klaus Gietinger mit Meret Becker in der weiblichen Hauptrolle und "Jazz Seen" von Julian Benedikt, der mit seinem Dokumentarfilm "Blue Note" schon einen Welterfolg vorzeigen kann. Isabelle Huppert ist eine eigene Hommage mit Filmen gewidmet, die sie selbst ausgesucht hat. Die Festival-Macher erwarten allein aus der Filmbranche rund 800 Gäste - darunter Regisseure, Schauspieler und Produzenten. Ticket-Hotline: 0711/9 25 46 - 123)

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!