headerquote

 

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Neuronen-Muster und ihr Einfluss in unserem Leben

So realisieren Sie Ihre Ziele

Neuronen-Muster und ihr Einfluss in unserem LebenIm Laufe unseres Lebens machen wir Erfahrungen, zu denen wir bewusst und unbewusst Entscheidungen treffen. Durch diese Entscheidungen bilden sich Neuronen-Muster (Glaubensätze/Verhaltensmuster) in unserem Gehirn, die uns fortan beeinflussen und oft gegen unseren Willen auf dem uns bekannten Lebensqualitätsniveau festhalten. Diese Neuronen-Muster ermöglichen Ihnen Ihre heutigen Erfolge, sind aber ebenso für Ihre Niederlagen verantwortlich. Sie lassen Sie mutig oder ängstlich sein und entscheiden darüber, ob Sie ein glückliches oder eher unglückliches Leben führen. Ihre Neuronen-Muster entscheidend zu 95-99% über die Qualität Ihres Lebens und über die Ergebnisse, die Sie in Ihrem Leben erzielen können.

Wenn uns die Arbeits- und Wirkungsweise unserer Neuronen-Muster bekannt wären, könnten wir doch Erfolgsmuster in unserer Psyche etablieren, die uns, anstatt in vielen Fällen zu behindern, bei der Realisierung unserer Ziele unterstützen. Damit bin ich bei unserem Thema: ‚So realisieren Sie Ihre Ziele‘.

Warum Träume manchmal wahr werden und so oft leider nicht

Träume werden manchmal wahr, Wünsche gehen manchmal in Erfüllung. Die Frage ist, warum geschieht es hier und da und warum so oft leider nicht? Steckt hinter dem Satz: ‚Glaube versetzt Berge‘ vielleicht eine Gesetzmäßigkeit und wenn, reicht der Glaube allein um seine unerreichten Ziele realisieren zu können, oder ist diese Gesetzmäßigkeit komplexer?

Aristoteles prägte vor über 2000 Jahren den Begriff: ‚Entelechie‘. Dieses altgriechische Wort bedeutet ‚Ergebnisbild-Denken‘, ‚Zielbild-Denken‘, oder auch ‚Finalbild denken‘.

Mit Zielbild-Denken ist eine Vision gemeint, in der Sie einen Zukunftsentwurf Ihres Lebens vorwegnehmen. In einem Bild vor Ihrem ‚Geistigen Auge‘ sehen Sie ein Ergebnis, das Sie in Ihrer Zukunft erreichen möchten. Sofern Sie sich für dieses geistige Bild entscheiden und daran glauben, aktiviert Ihr Organismus ‚Geistige Energien‘, die einen emotionalen Spannungszustand erzeugen, dem Ihr Körper folgt! Anders ausgedrückt; kein Körper kann einen Raum verlassen, bevor der Besitzer des Körpers nicht sich nicht dafür entschieden hat.

Durch Ihre Entscheidung entsteht, im Unterbewusstsein ein geistiges Bild, indem Ihr Körper den Raum verlässt, das wiederum aktiviert die zuständigen Neuronen-Muster, die es dem Körper ermöglichen, den Raum sicher zu verlassen.

Das Geheimnis zwischen Körper, Psyche und ‚Wahrer Innerer Stimme‘

Faszinierend dabei ist, dass die durch Ihre Entscheidung aktivierten Neuronen-Muster die Handlung automatisch, folgerichtig und auf dem idealen Weg ausführen. Nicht etwa auf dem kürzesten, nein auf dem Idealen. Und während Sie auf dem idealen Weg aus dem Raum sind, sind Sie frei, sich mit ganz anderen Gedanken zu beschäftigen. Auf einen kurzen Nenner gebracht; durch die Entscheidung für eine ‚Ziel-Bild-Vision‘ wird geistige Energie aktiviert, die dafür sorgt, dass Ihre Psyche und Ihr Körper automatisch perfekt Zusammenarbeiten.

Vielleicht sagt jetzt jemand: ‚O.K. wenn ich "weiß" wie ich mein Ziel erreichen kann, weil ich es schon einmal erreicht habe, dann weiß ich ja wie es geht! Aber was ist, wenn ich "nicht" weiß, wie ich es erreichen soll?

In diesem Fall arbeiten Ihre ‚Wahre Innere Stimme‘, Ihre ‚Psyche‘ und Ihr ‚Körper‘ perfekt zusammen. Lassen Sie uns in diesem Zusammenhang von unserem ‚3 Selbsten‘ sprechen. Das wirft die Frage auf, woher wissen unsere ‚3 Selbste‘ die zukunftsweisenden Antworten und Lösungen, die wir für die Realisierung unserer ‚Ziel-Bild-Visionen‘ benötigen? Die Antwort ist einfach: ‚Wir können nur ‚Ziel-Bild-Visionen‘ vor unserem geistigen Auge entwickeln, für die wir auch die Fähigkeiten und die Potenziale besitzen, sie zu verwirklichen‘.

Lassen Sie mich zusammenfassen, die verschiedenen Seiten unserer ‚Physischen Existenz‘ arbeiten nicht nur perfekt zusammen, sie erstellen auch einen Ablauf-Film, der uns quasi automatisch, folgerichtig und auf dem idealen Weg die Realisierung des Angestrebten ermöglicht.

Die Arbeitsweise Ihrer ‚3 Selbste‘

Allerdings funktioniert diese Art der Zielverwirklichung nur, wenn unsere ‚3 Selbste‘ in freiem Fluss wirken können. Jeder Zwang und jede Form negativer Energie stören oder unterbrechen diesen freien Fluss. Deshalb gilt es, ‚Ziel-Bild-Visionen‘ immer als Ideen und auf keinen Fall als Befehle zu setzen. Befehle und jede Art von Zwang wird Ihre Wahrnehmungs- und Handlungsfähigkeit blockieren. Zwingen Sie sich doch einmal aus einem Raum… Ihre Bewegungen werden viel von ihrer fließenden Eleganz verlieren.

Ziel-Bild-Vision, ‚3 Selbste‘, Wahrnehmung, Kampf und Vergessen

Ich bin sicher, Sie waren schon einmal auf der Suche nach einem neuen Auto. Nachdem Sie sich für die Marke und den Typ entschieden hatten, waren Sie anschließend in Ihrer Stadt unterwegs. Ist Ihnen dort etwas aufgefallen? Plötzlich sahen Sie diesen Wagentyp überall. Er kam Ihnen entgegen, bog vor Ihnen ab oder fuhr hinter Ihnen her. Bevor Sie Ihre Entscheidung getroffen hatten, waren genauso viele Fahrzeuge dieses Typs unterwegs, Sie haben sie nur nicht gesehen, weil Ihre ‚3 Selbste‘ Ihre Wahrnehmung noch nicht darauf ausgerichtet hatten. Auf die gleiche Weise werden Ihre ‚3 Selbste‘ Antworten und Lösungen in Ihrem Umfeld, aber auch in Ihrem Bewusstsein auftauchen lassen, mit denen Sie Ihr Zielbild werden realisieren können.

Wenn Sie interessiert sind, Ihre ‚Ziel-Bild-Visionen‘ schnell, effektiv und mit wenig Widerstand zu erreichen, dann dürfen Sie zusätzlich aufhören zu kämpfen, denn wer mit Kämpfen beschäftigt ist, wird all die Hinweise seiner ‚3 Selbste‘ übersehen, was das Erreichen der angestrebten Ziele schwierig bis unmöglich macht. Aber die Realisierung Ihrer ‚Ziel-Bild-Visionen‘ wird noch mehr von Ihnen fordern. Sie dürfen bereit sein zu "vergessen". Das klingt für viele Leser möglicherweise unlogisch, deshalb möchte ich kurz darauf eingehen. Sie erinnern sich sicher, wie Sie sich gefühlt und verhalten haben, als Ihnen eine großartige Idee einfiel. Sie waren motiviert und entwickelten großartige Aktivitäten, um Ihre Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Aber irgendwie standen die Ergebnisse, die sich einstellten, in keinem Verhältnis zum Aufwand den Sie betrieben. In einem solchen Fall haben Sie vergessen zu vergessen.

Möglicherweise ist es aber schon einmal vorgekommen, als Sie fast aufgegeben und den Mut verloren hatten, dass plötzlich alles klappte. Der Erfolg, das gesuchte Glück und die angestrebte Lebensqualität stellt sich wie von selbst ein. In solchen Fällen hatten Sie durch Ihr verzagt sein losgelassen, wodurch Ihre ‚3 Selbste‘ im freien Fluss für Sie arbeiten konnten. Erinnern Sie sich an unser ‚Raumverlassen-Bespiel‘? Während Sie den Raum verließen, überließen Sie - schon mit ganz anderen Gedanken beschäftigt - die Arbeit, Ihren Körper aus dem Raum zu bringen, Ihren ‚3 Selbsten‘.

Erfahrungen, Kontrolle und logisches Denken, drei Killer für Ihre ‚Ziel-Bild-Visionen‘

Ein weiterer Grund, warum sich ‚Ziel-Bild-Visionen‘ so selten verwirklichen ist, es wird versucht mit überholten Erfahrungen die unerreichte ‚Ziel-Bild-Vision‘ Wirklichkeit werden zu lassen. Erst in dem Moment, in dem Sie vom Anwenden solcher Erfahrungen absehen, können Ihre ‚3 Selbste‘ Sie in Richtung Ihres Ziels auf den Weg bringen.

Um deutlicher zu machen, was ich meine, erinnern Sie sich doch bitte einmal 10 Jahre zurück. Wovon haben Sie damals oft nur so nebenbei geträumt, denn es erschien ihnen schwierig, Lichtjahre von Ihrer Möglichkeit sie zu realisieren entfernt. Aber Sie haben ab und zu davon geträumt. Ich bin sicher, dass einiges davon, was Ihnen damals unmöglich erschien, heute für Sie selbstverständlich ist! Richtig?

In diesen 10 Jahren sind zwei Dinge eingetreten. Sie haben es unterlassen, Ihre überholten Erfahrungen anzuwenden und Sie haben darauf verzichtet zu kontrollieren. Kontrolle ist ein weiterer entscheidender Grund, weshalb sich so oft ‚Ziel-Bild-Visionen‘ nicht verwirklichen. Indem sie vergaßen zu kontrollieren, konnten Ihre ‚3 Selbste‘ unbemerkt für Sie arbeiten. Hätten Sie es bemerkt, hätten Ihre bestehenden Neuronen-Muster die Realisierung wahrscheinlich verhindert, indem sie Sie dazu gezwungen hätten, die Arbeit Ihrer ‚3 Selbste‘ durch Kontrolle in Frage zu stellen.

Ich schlage Ihnen ein kleines Experiment vor, das Ihnen die Auswirkung von Kontrolle in einem solchen Fall deutlich macht. Laufen Sie bei nächster Gelegenheit so schnell Sie können über eine Wiese und wenn Sie Ihre Höchstgeschwindigkeit erreicht haben, kontrollieren Sie bitte Ihre ‚3 Selbste‘, ob sie die Muskeln in Ihrem rechten Bein auch in der richtigen Reihenfolge bewegen… Ich bin sicher, Sie werden kaum jemals wieder schneller auf der Nase liegen, als wenn Sie dies tun. Indem Menschen die Antworten und Lösungen kontrollieren, die Ihre ‚3 Selbste‘ in Ihrem Bewusstsein oder in ihrem Umfeld auftauchen lassen, verhindern sie sehr effektiv, dass sich ihre ‚Ziel-Bild-Visionen‘ verwirklichen können. Ein weiterer Grund ist das Bestehen auf logischem Denken und Handeln. Alles Neue, zu dem wir noch keine Erfahrung haben, kann für uns noch nicht logisch sein. Logisch werden Zusammenhänge erst, wenn wir Erfahrungen mit ihnen gesammelt haben.

Worauf ich hinaus möchte ist, Ihre Erfahrungen, Ihr logisches Denken haben es Ihnen ermöglicht, derjenige zu werden, der Sie heute sind. Deshalb entsprechen Ihre heutigen Lebensbedingungen Ihren bestehenden Erfahrungen. Das bedeutet, werder Ihre heutigen Erfahrungen, noch Ihr heutiges für Sie logische Denken reichen aus Ihrer unerreichten ‚Ziel-Bild-Visionen‘ Wirklichkeit werden zu lassen. Dafür sind die Hinweise und Lösungen die Ihre ‚3 Selbste‘ in Ihrem Wahrnehmungsbereich auftauchen lassen notwendig. Seinen Sie deshalb bereit diese anzuerkennen, wertzuschätzen und freudig zu begrüßen und anschließend die folgenden sechs Punkte zu beachten.

Die entscheidenden 6 Punkte mit denen Sie Ergebnisse erzielen

  • Ziel-Bild-Vision im Auge behalten
  • Mit Abstand die Wahrnehmungsänderung beobachten
  • Die neuen Hinweise erkennen
  • Erkennen was wie anzuwenden ist
  • Überholte Erfahrungen
  • Und handeln, auch wenn es unbequem ist

Durch die positiven Ergebnisse, die sich durch das beachten dieser Punkte einstellen werden, werden Sie sich und Ihren ‚3 Selbsten‘ mehr und mehr vertrauen können. Goethe sage einmal: ‚Sobald du dir selbst vertraust, sobald weißt du zu leben‘.

Theorie und praktische Umsetzung

Soweit die Theorie. Diese allerdings im Alltag umzusetzen, ist für über 90% der Anwender nicht so einfach, ja fast unmöglich. Selbst die wenigen, die diese Zusammenhänge in ihrem gesamten Umfang kennen und anzuwenden versuchen, tun sich schwer, ihre unerreichten ‚Ziel-Bild-Visionen‘ zu realisieren. Deshalb werden wir im 2. Teil dieses Artikels eine Methode betrachten, mit der Sie auf sehr spielerische Weise und in der kürzest möglichen Zeit Ihre ‚Ziel-Bild-Visionen‘ realisieren können.

Dieser Artikel wird aus zwei Teilen bestehen. Im 1. Teil gehe ich auf die grundlegenden Zusammenhänge ein, mit denen es möglich ist, Ihre bisher unerreichten Ziele in kürzester Zeit zu erreichen. Im 2. Teil werden wir uns mit den Hindernissen befassen, warum trotz größter Anstrengung und Einsatz Ziele oft nicht erreicht werden, und Sie werden eine Methode kennenlernen, mit der Sie diese Hindernisse spielend überwinden. (hjs)

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!