headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Voreilige Jagd der Versicherungen auf Kunden

"Riester-Rente"

Die "Riester-Rente" zur privaten Altersvorsorge hat bei Versicherern, Banken und anderen Finanzdienstleistern offenbar bereits eine massive Jagd auf Kunden ausgelöst. Wie das Anlegermagazin "Die Telebörse" am Donnerstag berichtet, hat bereits fast jeder zweite Bürger ein Angebot erhalten. Etwa 15 Prozent haben schon mit einem Berater oder Vertreter gesprochen. Die Frankfurter Zeitschrift beruft sich dabei auf eine von ihr in Auftrag gegebene exklusive Umfrage des Bielefelder Soko Instituts für Sozialforschung und Kommunikation. Laut Befragung haben acht Prozent sogar bereits einen Vertrag im Zusammenhang mit der "Riester-Rente" unterzeichnet, was hochgerechnet 2,7 Millionen Menschen seien.

Dabei sei noch gar nicht entschieden, welches Altersvorsorgeprodukt die staatliche Riester-Förderung erhalte. Die Zertifizierungsbehörde werde die ersten Zertifikate erst im Dezember verteilen. Verbraucherschützer rieten deshalb von voreiligen Unterschriften ab. Laut Umfrage haben aber nur 20 Prozent der Befragten beschlossen, mit ihrer Entscheidung noch zu warten. Drei Prozent wollen bis Ende 2002 noch eine Lebensversicherung zur Altersvorsorge abschließen, jeweils acht Prozent wollen in einen Investmentfonds oder in einen Sparplan einzahlen. Befragt wurden 969 Personen ab 16 Jahren.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!