headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

VdK-Präsident befürchtet dauerhafte Renten-Nullrunden

"Riester-Rente ist Flop"

Der Präsident des Sozialverbandes VdK, Walter Hirrlinger, hat von Rot-Grün die Rücknahme des Riester-Faktors verlangt. Nach Berechnungen des VdK-Präsidenten haben die finanziellen Belastungen der Rentner in der rot-grünen Regierungszeit inzwischen ein Ausmaß erreicht, dass es erstmals für die Senioren eine Minusrunde geben werde. Wenn der Riester-Faktor nicht gestrichen werde, "wird es auf Dauer keine Rentenerhöhung mehr geben, nicht einmal mehr den Ausgleich der Inflationsrate", prognostizierte Hirrlinger.

Die Rentner würden von der Bundesregierung für etwas bestraft, was sich inzwischen als Fiktion erwiesen hat, sagte Hirrlinger der Chemnitzer "Freien Presse". Von den 31 Millionen Beschäftigten hätten noch nicht einmal fünf Millionen eine Riester-Rente abgeschlossen. "Das Riester-Konzept der privaten Altersvorsorge ist zum Flop geworden", fügte Hirrlinger hinzu.

Er kündigte eine Überprüfung durch das Bundessozialgericht an, ob eine derartige drastische Kürzung der Altersbezüge überhaupt zulässig sei. Notfalls solle auch das Bundesverfassungsgericht eingeschaltet werden. Experten geben einem juristischen Vorgehen allerdings kaum Chancen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!