headerquote

 

Sprechen Sie mit uns über diesen Werbeplatz

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

Wie sicher ist die Lebensversicherung?

Die Garantiezinsfalle

lebensversicherung nirgengs kann mehr geld gwonnen aber aich verloren werden Die Meldungen der Presse verdichten sich. Die „Financial Times Deutschland“ und auch „Bild.de“ berichten über Schwierigkeiten auf dem Markt der Lebensversicherungen. Der Garantiezins ist der Zinssatz, zu dem der Anlagebetrag einer Kapitallebensversicherung mindestens angelegt werden muss. Er galt bisher immer als das herausragende Argument, bei der Altersvorsorge auf eine Kapitallebensversicherung oder Kapitalrentenversicherung zu bauen. Hier gäbe es ja zumindest eine garantierte Rendite. Leider erweist sich die Suggestion der sicheren Anlage Kapitallebensversicherung auf mindestens zwei Ebenen als eine trügerische Vorstellung! Zum einen wird nur ein Teil der für die Versicherung eingezahlten Prämie überhaupt für die Kapitalanlage verwendet (bei Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen kann der Anlageanteil unter 70% liegen) und zum anderen ist der garantierte Zins – wie die derzeitige Dikussion zeigt – eben nicht auf alle Ewigkeit festgeschrieben. Denn eine Versicherungsgesellschaft kann bei der für Versicherungen zuständigen Aufsichtsbehörde (Bafin) tatsächlich eine Aussetzung des Garantiezinses beantragen!

2012 liegt der Garantiezins bei 1,75% - 1999 lag der Garantiezins bei 4%

Derzeit werden für aktuelle Lebensversicherungsverträge 1,75% an garantierten Zinsen geboten. Noch in den 90er Jahren wurden garantierte Zinsen von 4% geboten. In den letzten Jahren ist dieser Garantiezins jedoch auf Grund der wirtschaftlichen Entwicklung immer weiter gesenkt worden.

Kunden erhalten vermeintlich rentable Umstellungsangebote

Aus diesem Grund sickern jetzt tatsächlich alternative Konzepte durch, die die Sparer auf anderen Wegen ermuntern sollen, „freiwillig“ auf ihre Garantien zu verzichten. Die ersten Gesellschaften unterbreiten ihren Versicherten zweifelhafte Umstellungsangebote. Vermeintlich rentable Offerten können sich für den Sparer aber sehr schnell zu einem Nachteil entpuppen. Deswegen gibt es auch schon erste Stimmen von Verbraucherschützern, die die Versicherten vor entsprechenden Umstellungen warnen!

Kapitallebensversicherungen verlieren an Attraktivität

Die Versicherungen werden also auf mehreren Ebenen nach Auswegen zu suchen. Neben vermeintlich lukrativen Umstellungsangeboten wird das „Aussetzen“ des Garantiezinses eine Alternative sein. Der weiteren Absenkung des Garantiezinses sind damit natürlich ebenfalls Tür und Tor geöffnet. Die in der Vergangenheit immer wieder hoch gelobte Sicherheit der Kapitallebensversicherung schwindet zusehends. Zu einem Währungsrisiko kommt die Garantiezinsfalle. Die Seifenblase der sicheren Anlage „Kapitallebensversicherung“ ist damit geplatzt.

Gibt es Alternativen zu Kapitallebens- und Rentenversicherungen?

Bei den Lebensversicherern kommt der Wunsch hoch, in „risikoreicheren“ Anlagen investieren zu dürfen. Sie wollen die Möglichkeit bekommen, wieder mehr in Aktien anlegen zu dürfen. Da stellt sich die Frage, warum der Kunde dann nicht gleich in aktienfondsgebundene und sachwertgebundene Anlagen gehen sollte.

Für den Versicherungsmarkt gibt es also wirkliche Alternativen. Gerade auf dem Markt der fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen hat sich eine Menge getan. Hier gibt es hervorragende Anbieter auf dem europäischen Markt. Selbstverständlich sind diese nicht für jeden geeignet. Es kommt eben auf die fachgerechte unabhängige Beratung an. Grundsätzlich sollte jedem Sparer immer wieder ein Grundsatz bewusst sein: Er sollte nicht in Produkte investieren, von denen er nichts versteht! Ihre individuelle Beratung finden Sie bei einem unabhängigen Versicherungsmakler.

Lars Person

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!