headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

IAA in Frankfurt: Chery bringt neue Modellreihe

Neuer Kompakt-SUV vorgestellt

="IAA16 August 2017 - Chinas führender Automobilexporteur, Chery Automobile Co., Ltd., plant in den nächsten Jahren den Vertriebsstart von Pkws in Europa mit neuer Modellbezeichnung. Das erste Modell im Portfolio wird ein kompakter SUV für junge, trendorientierte Kunden in urbanen Zentren sein. Es wird alle Anforderungen und Erwartungen europäischer Privat- und Firmenwagenkäufer hinsichtlich Design, Qualität, Dynamik und Personenschutz erfüllen. Dieses Fahrzeug feiert auf der IAA in Frankfurt am 12. September 2017 als seriennahes Modell Weltpremiere. Chery prüft derzeit die Vertriebschancen in Schlüsselmärkten und plant, anschließend in Kooperation mit Import- und Distributionspartnern eine europäische Vertriebszentrale aufzubauen. Die neuen Design-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Europa werden zu einem wichtigen Grundpfeiler für Cherys weltweite Expansionspläne.

„Wir haben vor, schon in wenigen Jahren eine Modellfamilie mit verschiedenen elektrifizierten Antriebssträngen in mehreren Segmenten auf die europäischen Märkte zu bringen“, erläutert Dr. Anning Chen, Vorstandsvorsitzender von Chery Automobile Co., Ltd. Dem Vernehmen nach plant das Unternehmen ein Portfolio aus hybridelektrischen Fahrzeugen (HEVs), Plug‑in-Hybridfahrzeugen (P-HEVs) und rein batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen (EVs).

„Zu unserer Zielgruppe zählen insbesondere aufgeschlossene, jüngere Kunden. Unsere Einführungsstrategie fokusiert auf hohe Produktqualität, emissionsarme bzw. emissionsfreie Antriebstechnologien und eine emotionale Beziehung zu unseren Kunden. Alle Chery-Fahrzeuge für den europäischen Markt werden mit klassenbester innovativer Konnektivität ausgestattet, Fahrspaß bieten, einen flexiblen, großzügigen Innenraum aufweisen und umfassende Individualisierungsmöglichkeiten offerieren. Sie werden unseren hohen Produktstandards entsprechen. Und wir bieten umfassende Aftersales-Unterstützung“, so Chen weiter.

Ein führender chinesischer Automobilbauer

Was vor 20 Jahren in einer kleinen Garage begann, wurde vom visionären Vorsitzenden der Chery-Gruppe, Tongyue Yin, zu einem starken, allseits respektierten und schnell wachsenden internationalen Automobilhersteller ausgebaut. Chery ist heute der erfolgreichste Fahrzeugexporteur Chinas. Seit der Gründung des Unternehmens wurden mehr als 1,2 Millionen Fahrzeuge im Ausland verkauft – mehr als von jedem anderen chinesischen Fahrzeughersteller. Zudem ist Chery der erste chinesische Hersteller, der über sechs Millionen Fahrzeuge absetzen konnte. Seit 14 Jahren in Folge hält das Unternehmen den Titel des führenden Fahrzeugexporteurs in China.

2016 lag der Absatz der Chery-Gruppe bei über 700.000 Einheiten, 28 % höher als im Vorjahreszeitraum. Von ihnen wurden etwa 100.000 Fahrzeuge im Ausland verkauft – eine Zahl, die fast 30 % aller chinesischen Fahrzeugexporte ausmacht.

Chery verfügt über hinreichende Produktionskapazitäten, die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens in Europa zu erfüllen. In vier Werken in China kann das Unternehmen mehr als eine Million Fahrzeuge, etwa eine Million Motoren und rund 600.000 Getriebe jährlich fertigen. Außerhalb des Heimatmarkts verfügt Chery über zehn Produktionsstätten sowie über ein Vertriebs- und Werkstattnetz mit rund 1.200 Anlaufstellen, im Vergleich zu über 500 Händlern in China.

Design, Entwicklung und Tests liegen vollständig in eigener Hand. Zur Unterstützung der zunehmend internationalen Vertriebsstrategie liegt das Hauptaugenmerk der neuen modularen Plattform auf der Einhaltung hoher Qualitätsstandards. Ende 2016 hielt Chery mehr als 9.000 Patenten für eigenentwickelte Technologien – und ist damit aller Konkurrenz im heimischen Automobilsektor weit voraus.

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum, das Chery in Europa aufbauen wird, ergänzt die bestehenden Einrichtungen im chinesischen Wuhu, Peking und Shanghai. In den letzten fünf Jahren investierte Chery in China fast 2 Milliarden Yuan (über 38 Millionen Euro) in neue Test- und Technikanlagen auf einer Fläche von über 300.000 m2. Sie umfassen acht Labore zur Material-, Teile- und Komponentenprüfung, für Emissionstests und zur Effizienz-Optimierung von Antriebssträngen. Ferner zählen Einrichtungen zum NVH-Management sowie zur Sicherheitsforschung dazu.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!