headerquote

 

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

KEP-Transporter des Jahres 2015

Mercedes-Benz Vans - Zwei Auszeichnungen von unabhängiger Fachjury

KEP-Transporter des Jahres 2015.  Mercedes-Benz Vans erhalten zwei Auszeichnungen von unabhängiger Fachjury Schwielowsee/Stuttgart – Die Transporter mit dem Stern setzten sich beim Wettbewerb „KEP-Transporter des Jahres 2015“ gegenüber einer starken Konkurrenz durch. Der Vito 111 CDI und Sprinter 316 CDI belegten jeweils den ersten Platz in ihrer Kategorie. Marko Stelse, Leiter Produktmanagement und Marketing Mercedes Benz Vans Deutschland, sagte im Rahmen der Preisverleihung: „Für Mercedes-Benz Vans ist der KEP-Wettbewerb ein wichtiger Gradmesser, denn hier bilden unsere Kunden die Jury. Unser Doppelerfolg belegt daher besonders deutlich, dass wir die richtigen Transporter für unsere Kunden im Programm haben.“

Mein erster Marathon - Laufmythen

Fettverbrennung anregen, die richtige Atmung und andere Marathon Mythen

Es halten sich viele Mythen um die richtige Atmung und das Thema Fettverbrennung beim Ausdauersport.Im Laufsport halten sich viele Mythen, die von einer Läufergeneration zur nächsten weiter getragen werden. Erfahren Sie, was unsinnige Parolen sind und welche Tipps wirklich helfen.

Mercedes-Benz Lkw

Mit Mercedes-Benz Original-Zubehör durch den Sommer

Mercedes-Benz Lkw nun mit erweitertem Original-ZubehörStuttgart – Das Thermometer steigt täglich und in Deutschland herrschen hoch­sommerliche Temperaturen. Die meisten Bürger freuen sich darauf: Sonne, Freibad und sicherlich auch ein Besuch in der Eisdiele. Doch für Berufskraftfahrer sehen diese Tage anders aus: Klimaanlage hochdrehen und auf einen Parkplatz im Schatten hoffen. Für alle Lkw-Fahrer, welche mit dem Stern unterwegs sind, bietet Mercedes-Benz Original-Zubehör Lösungen, um der Hitze zu trotzen und sich das Arbeiten im Lkw an diesen Tagen zu erleichtern.

Viele ungeregelte Pumpen benötigen mehr Strom als alte Kühlschränke

Stromsparpotenzial bei Heizungspumpen

(VZ-RLP / 13.07.2015) Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa eine Umfrage zum Thema Heizungspumpen durchgeführt. Befragt wurden mehr als 1.600 Hausbesitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Ergebnisse zeigen, ein großes Stromsparpotenzial liegt im Heizungskeller: Mehr als die Hälfte der Heizungsumwälzpumpen in Ein- und Zweifamilienhäusern in Rheinland-Pfalz sind noch ungeregelt. Außerdem sind 40 Prozent der externen Heizungspumpen älter als 15 Jahre. Hier lohnt sich in den meisten Fällen der Austausch gegen moderne Hocheffizienzpumpen.

Wie Sie Fehler vermeiden und die richtige Strategie finden

Virtualisierung für KMU in Niedersachsen

Wie Sie Fehler vermeiden und die richtige Strategie finden. Jörg Krueger (DELTA plus Datensysteme GmbH Celle/Niedersachsen beschreibt die Möglichkeiten und die Probleme bei der Virtualisierung für KMUVon Jörg Krueger, Geschäftsführer DELTA plus, Celle. --- Wenn Sie jetzt mal ganz kurz über die Leistungsfähigkeit Ihrer IT im Unternehmen nachdenken: Könnte es sein und auch Sie geben bis zu 80 Prozent Ihres Budgets nur dafür aus, damit „der Laden läuft“? Von Neugeschäft ganz zu schweigen, weil neue Projekte kaum noch zu integrieren sind? Willkommen im Club der Unternehmenswelt in Deutschland und dem Rest der Welt: Immer weniger Mitarbeiter sollen da bekanntlich mit immer weniger mehr erreichen - und daneben das Tagesgeschäft schaffen. Klingt verrückt, ist aber machbar, und im Grunde doch einfach: Mal eben virtualisieren, schon nutzt man die bestehenden IT-Ressourcen besser aus, steigert die eigene Effizienz und sichert das eigene Unternehmen auch noch besser gegen Betriebsstörungen. Doch was ist das eigentlich genau: Virtualisierung? Wie funktioniert sie in der Praxis für KMU, also Klein- und mittelständische Unternehmen rund um Hannover, Braunschweig, Celle, Lüneburg, Wolfsburg und Uelzen? Dieser Artikel zeigt auf, was Virtualisieren ist, wie KMU die richtige Virtualisierungsstrategie finden, gleichzeitig die größten Fehler bei der Virtualisierung vermeiden und am schnellsten von den Virtualisierungsvorteilen profitieren.

Umfrage zur Wohngebäudeversicherung bei Vermietung an Flüchtlinge

Wohngebäudeversicherung - Die Mehrheit der Versicherer schweigt

(VZ-RLP / 09.07.2015) Mehrfach berichteten die Medien über drastische Prämienerhöhungen bei der Wohngebäudeversicherung, wenn Flüchtlinge in Privathäuser zogen. In einem umfassenden Marktcheck im Mai und Juni 2015 hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz untersucht, ob Versicherer in einem solchen Fall höhere Beiträge für Privathäuser fordern. Die Umfrage bezog sich ausdrücklich nicht auf Wohnheime oder ähnliche Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge. Von den deutschlandweit angeschriebenen 94 Versicherern haben nur 40 Gesellschaften, also weniger als die Hälfte, an der Umfrage teilgenommen.

Dokumentationspflicht

IG BAU: Arbeitgeber haben Forderung nicht zu Ende gedacht

Frankfurt am Main - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) weist die Forderung einiger Arbeitgeberverbände in Landwirtschaft und Gartenbau zurück, die Dokumentationspflicht bei dem tariflichen Mindestentgelt zu beschneiden. „Zusammen mit der ebenfalls geforderten Aufweichung der Höchstarbeitszeit bestätigt sich der Eindruck, dass manche Betriebe in den grünen Bereichen ihre früher praktizierten Wild-West-Methoden jetzt legalisieren wollen. Es ist aber unverständlich, warum sich die Verbände zum Sprachrohr dieser unseriösen Unternehmen machen, während die meisten Betriebe gesetzestreu sind und selbst unter der Dumpingkonkurrenz leiden“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. „Die Erfassung der Arbeitszeit ist die einzige Kontrollmöglichkeit, ob das Mindestentgelt tatsächlich für alle gearbeiteten Stunden gezahlt wird. Für seriöse Betriebe ist dies auch unproblematisch, weil sie aus Kalkulations- und Lohnabrechnungsgründen die tägliche Arbeitszeit ohnehin erfassen.“

Dr. André Albrecht trainiert mit Ihnen - die Lauftechnik

Marathon Lauftechnik - Die ersten Schritte

Die ersten Schritte beim Marathon sind wichtig. Ohne die richtige Lauftechnik werden sie nicht erfoglreich Wie beginne ich mit dem Training? Was ist bei der Lauftechnik zu beachten? Welche Fehler sollte ich vermeiden? Wie sieht ein erster kleiner Trainingsplan aus? Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Machen Sie sich zunächst nicht zu viele Gedanken darüber, was Sie alles falsch machen könnten – laufen Sie einfach los. Für einen Einsteiger besteht die größte Herausforderung darin, einige Minuten am Stück laufen zu können. Ein realistisches Ziel für Laufneulinge ist es, nach einem Vierteljahr zwei bis drei mal in der Woche 20-30 Minuten am Stück laufen zu können. Laufen Sie einfach los! Machen Sie sich zunächst keine Gedanken über zu hohen oder zu niedrigen Puls – laufen Sie einfach. Sie werden feststellen, dass die Puste anfangs nur für eine kurze Strecke reicht. Wenn Sie diesen Punkt erreicht haben, machen Sie eine Gehpause. Wenn Sie sich erholt haben, laufen Sie weiter. Das wiederholen Sie etwa 15-20 Minuten lang. Dieses Schema des abwechselnden Laufens und Gehens ist Ihre Aufgabe für die nächsten Wochen. Die Laufstrecken werden länger und die Gehstrecken werden kürzer werden. Nach einiger Zeit können Sie 10, später 15, 20 und irgendwann auch 30 Minuten durchlaufen. Dann haben Sie es geschafft, der größte Schritt auf dem Weg zum Marathon ist getan: Sie sind ein Läufer!

Daimler Financial Services:

Immer mehr Finanzdienstleistungen im Autogeschäft

Seit 25 Jahren hat Daimler Financial Services das Auto als Thema.Finanzdienstleistungen sind aus dem Geschäftsmodell von Daimler nicht mehr wegzudenken – das ist das Fazit zum 25-jährigen Jubiläum der Dienstleistungssparte des Autokonzerns, die am 1. Juli 1990 gegründet wurde und heute unter dem Namen Daimler Financial Services AG firmiert. „Im globalen Durchschnitt wird aktuell nahezu jedes zweite Fahrzeug, das wir ausliefern, von uns finanziert oder verleast“, unterstreicht Bodo Uebber, der im Konzernvorstand für Finanzen und Controlling sowie Financial Services verantwortlich ist. „Dank unserer Finanzdienstleistungen können sich noch mehr Kunden ihren Traum vom eigenen Mercedes erfüllen.“

Weltweit über 13 Millionen E-Klasse Limousinen und T‑Modelle an Kunden übergeben

Absatzjubiläum der Mercedes-Benz E-Klasse

Weltweit über 13 Millionen E-Klasse Limousinen und T‑Modelle an Kunden übergeben. Mercedes boomt auch mit der E-KlasseStuttgart – Mercedes-Benz hat weltweit über 13 Millionen E-Klasse Limousinen und T-Modelle an Kunden ausgeliefert. „Die E-Klasse ist das meistverkaufte Fahrzeug in der Geschichte von Mercedes-Benz“, sagt Ola Källenius, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Mit über 13 Millionen ausgelieferten Limousinen und T-Modellen ist das E‑Klasse Segment zentraler Baustein unserer Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020“, so Källenius weiter.

Dr. André Albrecht trainiert mit Ihnen - so könnten Sie dabei sein

Marathon: Training | Vorbereitung - Berlin Marathon 2015

Dr. André Albrecht trainiert mit Ihnen Marathon. Sie lernen was Sie benötigen um gesund in Leistung zu kommen.Sie möchten die schönen Seiten der Hauptstadt auch aus Sicht eines Marathon-Läufers genießen? Am 27. September 2015 könnten Sie in Berlin dabei sein – wenn Sie in einem guten Trainingsmodus sind. Wenn Sie sich diesen Traum für 2016 erfüllen möchten, fangen Sie einfach erst mal an zu laufen. Wie viel muss ich trainieren? Wie lange vorher muss ich mit dem Training beginnen? Was ist bei der Ernährung zu beachten? Welche Ausrüstung ist sinnvoll? Wie viel Paar Schuhe brauche ich? Muss ich wirklich mehrmals über drei Stunden laufen? Und bei welchem Puls? Lesen Sie hier in einer Serie von Artikeln, wie Sie sich auf Ihren 1. Marathon vorbereiten!

Markus Grutzeck zum Thema Neukundenakquise

Neukundenakquise – vom Lead zum Auftrag

Zu Beginn eines Jahres werden oftmals ehrgeizige Vertriebsziele für das Jahr anvisiert. Das ist ein Ansporn etwas zu tun. Aber kann der Erfolg kommen, wenn die Vertriebsmannschaft das Gleiche macht wie im letzten Jahr? Schon Mark Twain kritisierte: „Als wir das Ziel aus den Augen verloren, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“

Presse Daimler

Daimler eröffnet Buswerk in Kolumbien und baut Busgeschäft in Lateinamerika aus

Stuttgart / Bogotá, Kolumbien – Daimler baut das Busgeschäft in Lateinamerika weiter aus: In Funza bei Bogotá eröffnet die hundert-prozentige Tochtergesellschaft Daimler Colombia S. A. ein neues Buswerk mit einer Produktionskapazität von 4.000 Einheiten pro Jahr. Umgerechnet rund zwei Millionen US-Dollar wurden dazu in die 11.000 Quadratmeter große Fertigungsstätte investiert. Daimler Buses rüstet sich so für die wachsende Nachfrage nach regulären Bussen sowie effizienten Mobilitätslösungen in den Metropolen der Region. Dazu zählt das innovative Bus-Rapid-Transit-System für den öffentlichen Busnahverkehr in Großstädten.

Weihnachten gesichert: Warum Sie die BVB Schmuckaktie verschenken sollten!

Weihnachten gesichert: Warum Sie die BVB Schmuckaktie verschenken sollten

Zugegeben: Im Juni schon für Weihnachten planen? Halt, halt, mein Freund: Bevor Sie jetzt genervt wegklicken: Einfach mal an die Liebsten denken. Denn selbst, wenn Sie als ultrahartgesottener Bayern-Fan sonst rein gar nix am Hut mit Gelbschwarz haben: Heute könnten, heute sollten Sie mal ganz kurz über ein Investment nachdenken, dass Ihren Liebsten nicht nur einmal Freude bereiten dürfte (selbst wenn "der Feind" auf dem Fußballplatz gewinnt). Egal, wie der Ball auch rollt: Sie zählen zu den Gewinnern, wenn Sie eine BVB-Schmuckaktie verschenken (passt übrigens auch zum Geburtstag). Dieser Artikel verrät Ihnen, wie und warum Sie jetzt die BVB-Schmuckaktie verschenken - und was Sie dabei beachten sollten.

DIE MANNSCHAFT hat einen neuen Stern

DFB fährt nun Mercedes Travego M.

DIE MANNSCHAFT hat einen neuen Stern. Weltmeister fährt nun mit Mercedes Travego M.Offizielle Übergabe des neuen Mannschaftsbusses im Vorfeld des Fußball Länderspiels Deutschland – USA. Oliver Bierhoff sowie die Spieler Jonas Hector, Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nehmen den Bus am 08. Juni in der Mercedes-Benz Niederlassung Köln in Empfang

Gastbeitrag von Philomena Schulze

Depression – die unterschätzte Gefahr im Unternehmen

Wussten Sie schon, dass einer von vier Fehltagen der Mitarbeiter ausgelöst wird von einer völlig unterschätzten Gefahr? Dieses Kostengrab heißt: Depression. Depressionen sind für ein Viertel aller Fehltage im Beruf „verantwortlich“. Jedes Jahr verursachen die Minderleistung und die Behandlung der Betroffenen allein in Deutschland Kosten von bis zu 22 Milliarden EURO (!) Damit nicht genug: Nach ernst zu nehmenden Schätzungen leidet jeder Fünfte mindestens einmal im Leben an einer behandlungsbedürftigen Depression.

Ein Erfolgsverhandler verrät

Preise richtig verhandeln - Gewinn maximieren

Erfolgsverhandler Kurt Georg Scheible verrät wie mann Preise richtig verhandeltWer Preise von Anfang an richtig verhandelt, maximiert seinen Gewinn, weiß der "Erfolgsverhandler“ Kurt Georg Scheible. Scheible hält Vorträge zum Thema an Hochschulen und ist Inhaber einer auf Verhandeln spezialisierten Unternehmensberatung sowie Autor mehrerer Bücher. Mit keiner anderen Tätigkeit können Sie in kürzerer Zeit mehr Geld verdienen als mit Verhandeln – oder eben verlieren. Und der Betrag den es zu gewinnen oder zu verlieren gilt, steigt mit dem Basisbetrag. Beispiel gefällig? Bei Gebrauchtwagen ist es schon fast normal, das Kürzel „VB“ vor der Preisangabe, wobei „VB“ hier für „Verhandlungsbasis“ steht. Der Preis ist also nicht fix, sondern der Verkäufer ist bereit über den Preis zu reden, zu verhandeln. Also ist dieser VB-Preis keinesfalls der Betrag, den er unbedingt erzielen will – und schon gar nicht, der Preis den er erzielen muss. Und schon haben wir drei Beträge, drei Preise: Der Preis der erzielt werden muss, damit der Wagen überhaupt den Besitzer wechselt. Das ist der unterste Preis des Verkäufers. Darüber liegt der Preis den der Verkäufer erzielen will. Und nochmal darüber liegt der Preis der als Verhandlungsbasis aufgerufen wird.

So finden Sie den richtigen IT-Dienstleister in Niedersachsen

Niedersachsen: IT-Outsourcing für den Mittelstand

So finden Sie den richtigen IT-Dienstleister in Niedersachsen. Von Jörg Krueger, Geschäftsführer DELTA plus, Celle. --- Produzierende Gewerbebetriebe und Mittelständler im Norden Deutschlands stehen vielfach unter hohem Wettbewerbs- und Margendruck. Umso wichtiger, dass sie sich auf ihre IT verlassen können. Allerdings werden der Aufwand für die Planung, Einrichtung und Instandhaltung einer sicheren EDV-Umgebung nach wie vor vielfach unterschätzt, gerade, wenn das eigene Unternehmen wächst. Wie kritisch dieser Punkt ist, mag jeder Unternehmensverantwortliche selbst einschätzen, dessen Website schon einmal über mehrere Tage lang nicht aufrufbar war oder dessen E-Mail-Verkehr über Tage lahmgelegt war. Fallen die eigenen IT-Systeme aufgrund von Sicherheitsmängeln aus (etwa nach Virenangriff), entstehen schnell Schäden in fünf-, ja sogar sechsstelliger Höhe. Weil mittlerweile aber auch neuartige, oft viel flexiblere Betriebsmodelle für die Mittelstands-IT verfügbar sind, gibt es längst mehr als einen Grund, IT-Dienstleistungen per Outsourcing zu nutzen und die eigenen Prozesse mit externen Experten zusätzlich zu optimieren.

Verbraucherzentrale Sachsen: Tipps für gemeinsame Grillfeste

Gesund und keimfrei durch die Grillsaison

Am langen Wochenende läuft er so richtig heiß: der Grill. Sei es beim Grillfest im Sport- oder Gartenvereinen oder beim Sommerfest in der Kindertagesstätte. „Dennoch sollte man bei solchen größeren Festen auch einige grundsätzliche Regeln im Umgang mit den Lebensmitteln nicht außer Acht lassen – egal, ob man Fleisch, Würstchen oder vegetarische Leckereien bei solchen Festen anbietet“, erklärt Dr. Birgit Brendel, Ernährungsreferentin bei der Verbraucherzentrale Sachsen.

Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre / urgewald / Facing Finance

Deutsche Bank 2015: Verantwortungslos, kulturlos, gesetzlos

Berlin/Köln, 19.5.2015 Anlässlich der Hauptversammlung der Deutschen Bank am Donnerstag kritisiert ein Bündnis von Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen, die Großbank habe beim viel beschworenen Kulturwandel komplett versagt. Vor allem die völlige Ignoranz der Bank bei den Themen Klimaschutz und Menschenrechte fällt negativ auf. Die Deutsche Bank gehört seit Jahren zu den größten Finanziers von Klimasündern und nahm laut dem Bericht „Banking on Coal 2014“ weltweit Platz 10 der bedeutendsten Kohlefinanzierer ein. „Die Deutsche Bank behauptet immer wieder, sie wolle zum Klimaschutz beitragen. In der Realität beschleunigt sie den Klimawandel jedoch und will daran auch im Klimajahr 2015 nichts ändern“, sagt Katrin Ganswindt von urgewald. Dabei sei der Bank kein Kunde zu kontrovers und keine Methode zu zerstörerisch.