Nachhaltigkeit: Nicht nur eine Online-Bewegung

REGENERATION DEUTSCHLAND

Die Wende nicht nur für Deutschland. Die Nachhaltigkeit durch die REGENERATION DEUTSCHLAND Ein immer breiterer Teil der Bevölkerung legt Wert auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Der Müll wird getrennt, es wird Geld an wohltätige Organisationen gespendet und beim Einkauf wird darauf geachtet, regionale Produkte in den Einkaufskorb zu legen. Diesen Trend hat auch die Werbebranche erkannt. Nachhaltigkeit – Dieses Wort schallt einem bereits morgens aus der Radiowerbung entgegen. Beim Verlassen des Hauses begegnet es einem auf sämtlichen Reklameflächen und auch in den Schaufenstern der Einkaufszeile wird die Nachhaltigkeit der Produkte angepriesen. „Nachhaltigkeit“ hat sich im Wortschatz der Werbetexter manifestiert und wird daher gemäß dem Trend der Zeit auf jeden kaufwilligen Kunden so konzentriert wie möglich losgelassen. Diese Greenwashing-Strategie vieler Unternehmen führt dazu, dass der Kunde vor lauter Bio-Siegeln und Öko-Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Welchen Angeboten kann man als umweltbewusster Kunde noch trauen und hinter welchem der tausend Siegel und Zertifikate stehen wirklich nachhaltige Produkte und Angebote?

Mehr Transparenz in der Nachhaltigkeit mit REGENERATION DEUTSCHLAND

Dieses Problem der mangelnden Transparenz im Bereich der Nachhaltigkeit adressiert die neue Online-Plattform REGENERATION DEUTSCHLAND. Die Online-Bewegung hat sich zum Ziel gesetzt, umweltbewusste Verbraucher und Organisationen zusammenzubringen, die Nachhaltigkeit als zentrales Kriterium bei Kaufentscheidungen bzw. bei ihren Produkten und Dienstleistungen auffassen.

Ganz bewusst wird dabei der aktive Dialog zwischen Produzenten und Konsumenten gefördert. So können sich Organisationen auf einem eigenen Profil präsentieren und die eigene (ökonomische und soziale) Nachhaltigkeit dokumentieren. Der Fokus liegt dabei auf der sog. „internen Nachhaltigkeit“, denn viele Endprodukte sind bereits mit Siegeln zertifiziert, doch was die Unternehmen darüber hinaus alles im Bereich Ressourcenschonung, Fairness und Unternehmenskommunikation leisten, bleibt meist für den Verbraucher unsichtbar.

Damit sich das ändert, können die Verbraucher die Darstellung jedes Unternehmens auf der Plattform REGENERATION DEUTSCHLAND kommentieren. Auf diese Weise können beide Seiten gemeinsam bestimmen, welche Punkte ihnen im Bezug auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit besonders wichtig sind und gemeinsam Kriterien für „echte“ Nachhaltigkeit bestimmen.

Jedes Unternehmen und jeder Nutzer kann auf REGENERATION DEUTSCHLAND seinen ganz persönlichen Fortschritt festhalten und sich von anderen Nutzern Feedback zur eigenen Entwicklung einholen. Dies erfordert natürlich auch ein Stück weit Mut – vor allem von Unternehmen – den ganz schnell können Nutzer mögliche Greenwashing-Strategien entlarven. Transparente Nachhaltigkeit hingegen wird von den Mitgliedern honoriert.

Die nachhaltige Online-Bewegung befindet sich noch am Anfang

Momentan befindet sich das Projekt noch in der Anlaufphase. Deshalb ist das Treiben auf der der Online-Plattform bisher noch überschaubar. Doch die Wachstumschancen stehen gut, denn hinter der Idee, Konsumenten und Produzenten zu vernetzen, um soziale und ökologische Nachhaltigkeit transparenter zu gestalten steckt zweifelsohne Potential. Viele Verbraucher wollen nicht länger systematisch von der Werbemaschinerie der omnipräsenten Großkonzerne getäuscht werden. Mit REGENERATION DEUTSCHLAND besteht nun die Möglichkeit auf echte nachhaltige Angebote aufmerksam zu werden um fundierte Kaufentscheidungen treffen zu können.

Die Autorin Lisa Figas und wir freuen uns auf den Austausch auf unserer Facebook-Seite