headerquote

Seite 1 bei Google kann so einfach sein.

unabhängige Autoren mit eigener Meinung

3.000 Neonazis wollen in Berlin aufmarschieren

Rechtsextrem

Berlin steht offenbar der größte rechtsextremistische Aufmarsch der Nachkiegsgeschichte bevor. Am 1. Dezember will die rechtsextreme NPD mit einem Aufzug von 3.000 Anhängern quer durch den Bezirk Mitte gegen die überarbeitete Wehrmachtsausstellung demonstrieren, wie ein Polizeisprecher bestätigte. Der Aufzug stehe unter dem Motto: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht". Die überarbeitete Wehrmachtsausstellung wird ab Ende November erstmals in Berlin gezeigt.

Die NPD hat nach Polizeiangaben eine Aufmarschstrecke vom Bahnhof Friedrichstraße zum Alexanderplatz angemeldet. Diese Route führt nahe der Neuen Synagoge vorbei. Als Redner sind NPD-Chef Udo Voigt sowie der frühere Linksterrorist und jetzige NPD-Anwalt Horst Mahler vorgesehen.

Zeige Deinen Kontakten bei Google und Facebook, dass Dir dieser Beitrag gefällt!