Literarischer Kanon für Schüler

"Die Zeit" bietet Lesehilfe

Mit einem literarischen Kanon für Schüler will die Wochenzeitung "Die Zeit" jungen Lesern und ihren Lehrern eine Lesehilfe an die Hand geben. Dafür seien aus mehr als 300 Titeln 50 Bücher ausgewählt worden, teilte das Blatt am Freitag in Hamburg mit. Nach langen Diskussionen habe sich die achtköpfige Jury dafür entschieden, keine lebenden Autoren in das Verzeichnis aufzunehmen. Begründung: Erst nach einer gewissen Zeit könne sich zeigen, ob ein literarisches Werk zum Bestand gehört.

Die Liste der 50 Titel deutschsprachiger Literatur mit Gedichten, Dramen und Romanen soll am 12. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden. Sie ist gedacht für Schüler ab zehn Jahren. Der Jury für die "Zeit-Schülerbibliothek" gehören je zwei Schüler, Deutschlehrer, Schriftsteller sowie zwei Redakteure des Blattes an. Ein Jahr lang wird die Zeitung jede Woche Werke aus dem Kanon vorstellen.