CD-ROM dokumentiert Folgen von 10 Jahren Bundesdeutscher Flüchtlingspolitik

Asylpolitik

Die Antirassistische Initiative Berlin (ARI) bringt in 10. Auflage eine aktuelle Bilanz der bundesdeutschen Flüchtlingspolitik von 1992 bis 2002 heraus. Die Chronologie umfaßt Todesfälle und Verletzungen bei Grenzüberquerungen; Selbsttötungen, Selbsttötungsversuche und Verletzungen von Flüchtlingen aus Angst und auf der Flucht vor Abschiebungen; Todesfälle und Verletzungen vor, während und nach Abschiebungen.

Sie umfaßt auch Berichte über Fluchtversuche, die deutlich machen, welche lebensbedrohlichen Bedingungen Flüchtlinge auf sich nehmen müssen, um heute in die BRD zu gelangen. Diese Zusammenstellung umfaßt Angriffe und Anschläge auf Flüchtlingssammellager. Die beschriebenen über 3000 Einzelschicksale machten deutlich, daß die Chance, in der BRD Schutz und Sicherheit zu finden, gegen Null laufe. Die Lebensbedingungen für Flüchtlinge seien heute brutaler denn je.

Zusätzlich zum Gesamt-Text der auch in Heftform erscheinenden Chronologie, sind auf der CD-ROM Einzelthemen herausgegriffen, um das Arbeiten mit dem Inhalt entsprechend der Zielthematik zu erleichtern. Alle Themen liegen in pdf,- rtf- und html-Format vor. Einzelthemen sind u.a.: Die Grenzen, Selbsttötungen und Selbstverletzungen, Mißhandlungen bei Abschiebungen, Folter nach Abschiebungen, Kurdische Flüchtlinge, getötete und mißhandelte Flüchtlinge in Flugzeugen und auf Flughäfen.

Die CD-ROM kostet 10 Euro (plus 1,60 Euro für Porto und Verpackung). Zum gleichen Preis ist das Heft (DIN A4 - 265 Seiten) erhältlich bei der Antirassistischen Initiative Berlin.